21 Tipps für Sakko-Träger: Detailarbeit

1102 MH M Manschettenknöpfe
Bei Manschettenknöpfen zählten für ihn die inneren Werte

Knöpfen Sie sich die folgenden Tipps vor! Dann kommen die Ärmel Ihres Sakkos gut zur Geltung

  1. Ich liebe es, wenn man die Ärmelknöpfe öffnen kann. Was die Anzahl der Ärmelknöpfe angeht: Ich persönlich finde vier am schönsten, bei Sakkos mit drei Knöpfen oder gar nur zwei oder einem Knopf am Ärmel graust es mir dagegen.

     

     

  2. Im Moment sind Zweiknopf-Sakkos wieder sehr im Trend, auf lange Sicht bewährt sich die Dreiknopf-Front aber am besten. Allerdings sollten die Knöpfe nicht zu weit auseinander liegen, sonst schließt das Sakko zu hoch. Wahrscheinlich ist es überflüssig zu sagen, dass man immer nur den mittleren oder die beiden oberen Knöpfe zumacht. Ich mag auch Dreiknopf-Sakkos, bei denen sich die Kante am obersten Knopf leicht umrollt, das verlängert das Revers optisch.

     

     

  3. Ich lasse meine Sakkoärmel immer so kurz arbeiten, dass sie viel von der Hemdenman- schette zeigen. Ich finde es sehr schön, wenn die Manschettenknöpfe gut zu sehen sind, denn neben Uhr und Trauring stellen sie für mich den einzig zulässigen Schmuck des Herrn dar.
Seite 5 von 8

Sponsored SectionAnzeige