Küssen: Vorwiegend rechtsdrehend

Küssen oder lieber doch noch warten?
Rechts vor links - wenn sich alle an diese Verkehrsregel hielten, wäre das Knutschen noch einfacher.

Beim Küssen stößt man nur selten mit den Nasen zusammen. Warum? Die meisten Menschen drehen ihren Kopf nach rechts, ergab eine Studie an der Uni Bochum.

Bei seinen Forschungsarbeiten in den USA, Deutschland und der Türkei hatte der Biopsychologe Onur Güntürkün 124 Paare beim Küssen in der Öffentlichkeit beobachtet - auf Flughäfen, am Strand, im Park.

Das Ergebnis
80 Paare hätten ihre Köpfe nach rechts gedreht, 44 nach links, schreibt Güntürkün im Fachmagazin „Nature“. Dies entspreche einem Verhältnis von 2:1 für die Rechtsdreher.

Grund für dieses Phänomen könne allerdings nicht sein, dass Linkshänder ihre Köpfe nach links und Rechtshänder ihre Köpfe nach rechts drehten, so der Wissenschaftler. Denn es gäbe achtmal so viele Rechts- wie Linkshänder.

Seine Erklärung: Das Knutsch-Verhalten gehe auf frühkindliche Vorlieben zurück. In den letzten Wochen vor und den ersten sechs Monaten nach der Geburt drehten Kinder ihren Kopf häufiger nach rechts als nach links. Diese Vorliebe verschwinde auch im Erwachsenenalter nicht.

Sponsored SectionAnzeige