Körper-Wissen: Körpersignale richtig deuten

Männer, hört auf eure Körper!

Warum bekommt man Gänsehaut? Warum zucken Muskeln manchmal grundlos? Antworten auf Körper-Phänomene

Warum man Gänsehaut bekommt, wenn etwas Gruseliges passiert
Die Nervenenden in der Haut sind wie Frauen – sie reagieren emotional, und Sie haben keinen Einfluss darauf. Passierte zuletzt, als Sie den Gruselschocker sahen. Die Gänsehaut stammt noch aus der Kämpf-oder-Flieh-Zeit. Da hat sich der Pelz aufgerichtet, wenn man den Feind einschüchtern wollte, erklärt Dr. Doris Day (die heißt wirklich so!), Professorin für Dermatologie an der Universität von New York. Dann sah man groß und gefährlich aus, was auf Höhlenpartys der letzte Schrei gewesen sein muss. Heute haben die Menschen die meisten Haare verloren, aber der Mechanismus existiert weiter, mit allem Drum und Dran. Wenn Ihnen "die Haare zu Berge stehen", wird gleichzeitig Adrenalin durch Ihre Adern gepumpt, und der Körper in Alarmbereitschaft versetzt.

Warum Sie Ihre Milz nicht dringend brauchen
Die Milz ist wie eine Fremdsprache: sehr nützlich, aber nicht notwendig. Sie sitzt in der Bauchhöhle oben links, baut unterschiedliche Blutprodukte ab und hilft dem Immunsystem unerwünschte Eindringlinge auszusortieren. Doch der Anatomie-Experte Eric Glasgow erklärt, dass auch Leber und Lymphsystem die Arbeit der Milz übernehmen können. Deshalb ließe sie sich einfach entfernen.

Was ein Déjà-vu ist
Bei einem Déjà-vu handelt sich um eine Art Kurzschluss im Gehirn. Das, an was ich mich zu erinnern meine, ist eine selbst gemachte Erinnerung an das neue Ereignis. Ergebnis: Es kommt einem so vor, als wäre das, was gerade geschieht, schon mal passiert.

Wieso Muskeln grundlos zucken können
Manchmal geben Nerven ohne Befehl vom Gehirn Impulse an die Muskulatur und die fängt an zu zucken wie Joe Cocker in Woodstock. Wenn das Zucken chronisch wird, nennt man’s Tic, dann steckt meist ein größeres Problem dahinter, etwa ein Ungleichgewicht der Botenstoffe im Gehirn. Die kurzzeitigen Zuckungen sind harmlos.

Warum eine Hühnerzunge mehr schmerzt als eine Schusswunde
Sie wissen gar nicht, was eine Hühnerzunge ist? Hatten Sie auch schon: Ein eingerissenes Stück Haut am Nagelbett. Wirklich fies. Eine Hühnerzunge hängt an so vielen Nervenenden, dass eine einfache Berührung oder Bewegung schon starke Schmerzen hervorruft. Wenn Sie das nächste Mal eine haben, tauchen Sie den Finger in Wasser, das mache die Nagelhaut weicher. Dann den Hautfetzen mit einer kleinen, sterilen Schere abschneiden. Nein, nicht abbeißen.

Seite 57 von 85

Sponsored SectionAnzeige