Bett-Geheimnisse: Körpersprache beim Sex

Am Körper können Sie viel ablesen
Lernen Sie, die Körpersprache Ihrer Freundin zu lesen

Tränen, Schluckauf oder hektische Flecken: So verstehen Sie ihre Signale im Bett

Sie muss hicksen
Befürchtung: Das war aber billiger Fusel!
Bedeutung: Eine falsche Bewegung, aber auch Erregung kann am Schluckauf schuld sein. Oder Nervosität. "Machen Sie eine Pause. bis der Hicks weg ist", empfiehlt die Berliner Sexualtherapeutin.

Sie muss weinen
Befürchtung: Oha, jetzt ist was kaputt.
Bedetung: Nach dem Orgasmus ein gutes Zeichen. Vielleicht hat sich eine seelische Anspannung gelöst. Oder es liegt an einer traurigen Erinnerung. Am besten nachfragen und dann trösten.

Sie bekommt Flecken
Befürchtung: Bin ich besoffen? Ist sie ein Marienkäfer?
Bedeutung:Weitermachen! Oft treten hektische Flecken kurz vorm Orgasmus aus, meist im Dekolleté. Brockhausen: "Eine Garantie für bevorstehende Höhenflüge ist das aber nicht." Seltener sind Anspannung und Aufregung die Ursache.

Sie läuft aus
Befürchtung:Ich habe meinen Orgasmus verpennt
Bedeutung: Das waren nicht Sie! Ihr Partnerin hat ejakuliert. Kompliment an Sie! Törnt es Sie an, dann zeigen Sie es – aber nicht sofort auf Oralsex umsteigen, das könnte ihr unangenehm sein.

Sie ist kitzlig
Befürchtung: Sie lenkt vom Sex ab.
Bedeutung: Häufig ein Signal, dass ihr Körper überreizt ist. "So wie eine Katze, die abhaut, weil sie genug Streicheleinheiten hat", sagt die Expertin. Ein paar Minuten warten, dann mit leichtem Druck streicheln. Und, noch immer kitzlig? Stillhalten! Schnurrt sie? Es kann weitergehen!

Von uns erfahren Sie, wieso Männer Frauen falsch verstehen. So verstehen Sie Ihren eigenen Körper. Von uns erfahren Sie, wie Sie Ihrer Liebsten richtig einheizen.

Sponsored SectionAnzeige