Riskanter Party-Mix : Koffein macht Alkohol gefährlich

Koffein in Cocktails macht nicht wach, sondern verleitet zu dummen Entscheidungen
Der Koffein in manchen Cocktails erhöht die Risikobereitschaft

Wer Alkohol zusammen mit Koffein trinkt, ist offenbar anfälliger für gefährliche Entscheidungen

Entgegen der allgemeinen Ansicht machen Alkohol-Koffein-Mixe offenbar genauso betrunken wie Alkohol alleine. Noch schlimmer: Koffein verhindert, dass die Menschen ihren Rausch überhaupt realisieren, so eine US-Studie der Temple University in Philadelphia..

"Es ist wichtig, dass der Mythos über die ernüchternde Wirkung von Koffein aufgeklärt wird", so Studien-Co-Autor Thomas Gould. Momentan sind besonders Energy-Drinks mit Alkohol sehr angesagt, doch der Mix aus Koffein und Alkohol kann desaströse Auswirkungen haben. Der Grund: Menschen, die nur Alkohol trinken, fühlen sich schneller müde und realisieren damit offenbar früher, dass sie betrunken sind. "Menschen die Koffein und Alkohol konsumieren, fühlen sich dagegen wach und immer noch fähig, beispielsweise ein Auto zu fahren oder gefährliche soziale Situationen zu bewältigen", so Gould.

Für die Studie verabreichten die Forscher Mäusen Koffein und Ethanol (reiner Alkohol), sowohl separat als auch zusammen. Ergebnis: Ethanol allein erhöhte der Bewegungsdrang und verminderte Ängstlichkeit. Koffein allein erhöhte die Angst, während der Bewegungsdrang nachließ. Zusammen machte der Alkohol-Koffein-Mix die Mäuse allerdings entspannter, weniger ängstlich und übermütig.

Sponsored SectionAnzeige