Bankenabzocke: Kontogebühren sparen

Geldhasen-Vermehrung
Versuchen Sie Gebühren zu sparen, um ihr Geld zu vermehren

Kreditinstitute nehmen oft viel Geld für eine Kontoführung. Per Online-Banking lässt sich viel Geld sparen

Je nach Kreditinstitut schwanken die Kosten für die Kontoführung zwischen 0 und mehr als 100 Euro pro Jahr. Sparda- und PSD-Banken sowie Direktbank DKB bieten ohne Haken und Ösen Gehaltskonten zum Nulltarif. Bei der Dresdner und der Postbank ist die kostenlose Kontoführung von der Höhe des monatlichen Geldeingangs abhängig.

Wer keine gebührenpflichtigen Geldautomaten bei fremden Bankengruppen nutzt, seine Kontoauszüge selbst ausdruckt oder auf Online-Banking umsteigt, der kann auch ohne die Bank zu wechseln in wenigen Jahren ein paar hundert Euro sparen – Peanuts, die Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten. Notfalls können Sie Ihrer Hausbank mit der Kündigung drohen und so einen Gebührenrabatt herausholen.

Seite 2 von 9

Sponsored SectionAnzeige