Standhaft beim Urbanathlon: Die besten Koordinations-Übungen für Urban-Athleten

Wer beispielsweise den Reifenstapel Tyrenator schnell und sturzfrei  überstehen will, der muss in der Lage sein, auch auf einem wackeligen  Untergrund die volle Kontrolle über seinen Körper zu behalten
1 / 5 | Wer beispielsweise den Reifenstapel Tyrenator schnell und sturzfrei überstehen will, der muss in der Lage sein, auch auf einem wackeligen Untergrund die volle Kontrolle über seinen Körper zu behalten

Beim Urbanathlon in Hamburg sind auch koordinative Fähigkeiten gefragt. Mit diesem Training kommen Sie ganz sicher über Reifenstapel und Elbstrand

Beim Men’s-Health-Urbanathlon am 5. September kommt es nicht nur auf Kraft, Ausdauer oder Schnelligkeit an. An manchem Hindernis unseres City-Laufs sind vor allem Geschick und ein hohes Maß an Koordination gefragt.

Wer beispielsweise den Reifenstapel Tyrenator schnell und sturzfrei überstehen will, der muss in der Lage sein, auch auf einem wackeligen Untergrund die volle Kontrolle über seinen Körper zu behalten. Neben flexiblen und zugleich belastbaren Fußgelenken sowie einer kräftigen Oberschenkel- und Wadenmuskulatur ist die Voraussetzung dafür eine starke Körpermitte – die Wunderwaffe in Sachen Stabilität und Balance.

Mit den folgenden 4 Übungen, die Sie 3-mal pro Woche und am besten jeweils nach Ihrem Lauftraining absolvieren sollten, machen Sie dem Rumpf Dampf – und werden auch insgesamt stärker. Die Folge: Sie kommen nicht nur sicher über den Reifenstapel und die 100 Meter lange Sandpassage (Sand Bag Attack) am Hamburger Elbstrand, sondern sind auch  für die anderen Hindernisse bestens gerüstet.

Dehnband-Explosivschritte
2 / 5 |Dehnband-Explosivschritte

Dehnband-Explosivschritte

für sichere Schritte auf wackeligen Reifen

A. Dehnband an einer Wand befestigen. Mit dem äußeren Bein wadenhoch in die Schlaufe stellen und dann in den Ausfallschritt gehen.

B. Mit dem inneren Bein explosiv übers Band steigen, den Fuß absetzen. Langsam zurück.

3 Sätze, jeweils 10 Wiederholungen pro Bein

Kissen-Kniehebeläufe
3 / 5 |Kissen-Kniehebeläufe

Kissen-Kniehebeläufe

bereiten Sie auf das Laufen über Sand vor

Auf einen weichen Untergrund (ein Kissen) treten. Auf der Stelle laufen, Knie hoch, die Arme mitnehmen. Gut: mal nur den Vorfuß belasten – verringert die Bodenkontaktzeit, und Sie sinken nicht so tief (in den Sand) ein.

3 Durchgänge, jeweils 1 Minute

4 / 5 |Kniebeugen mit Ball

Kniebeugen mit Ball

schulen Koordination und Balancegefühl       

A. Auf ein Bein stellen, den Ball zwischen der anderen Wade und dem Gesäß einklemmen. Arme ausbreiten (hilft, die Balance zu halten).

B. Langsam in die Knie gehen. Das Knie des Standbeins bleibt stets hinter der Fußspitze!

3 Sätze, jeweils 10 Wiederholungen pro Bein

5 / 5 |Mattensprünge mit Drehung

Mattensprünge mit Drehung

trainieren sicheres Abspringen und Landen           

A. Gehen Sie etwas weiter als schulterbreit auf einer weichen Matte leicht in die Knie.

B. Dynamisch ab- und dann möglichst hoch springen, in der Luft um 180 Grad drehen.

C. Beidbeinig landen und in die Knie gehen.

3 Sätze, jeweils 10 Sprünge

 
Alle Informationen zum Urbanathlon finden Sie auf www.Urbanathlon.de: das Anmeldeformular, eine Übersicht aller Hindernisse, die tollsten Fotos der Vorjahre und vieles mehr. Am besten gleich für den diesjährigen Hindernislauf anmelden!
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige