Was ins Handgepäck darf: Kosmetik für die Flugreise

Auf dem Weg zur Gepäckkontrolle
Ins Handgepäck darf maximal ein Liter Flüssigkeit

Welche Pflegeprodukte Sie am Flughafen mit ins Handgepäck nehmen dürfen und worauf Sie unbedingt achten sollten

1. Welche Flüssigkeiten dürfen mit ins Handgepäck?
Grundsätzlich können alle gelartigen Produkte wie Pflege- und Kosmetikartikel mit an Bord genommen werden. Wichtig: Der Behälter für die Flüssigkeit darf nicht mehr als 100 Milliliter fassen (es gilt die aufgedruckte Höchstfüllmenge) und muss in einem durchsichtigen Plastikbeutel an der Sicherheitskontrolle vorgezeigt werden.

2. Wie viele Pflege- und Kosmetikartikel darf ich mitnehmen?
Insgesamt darf maximal ein Liter Flüssigkeit mit ins Handgepäck. Die Anzahl der Produkte ist dabei egal.

3. Wie kann ich meine Pflegeartikel verpacken?
Die Flüssigkeiten müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel (sogenannte Zipper) mit einem Liter Fassungsvermögen transportiert werden. Wichtig: Der Beutel muss sich noch problemlos schließen lassen. Produkte und Beutel, die nicht den Regeln entsprechen, dürfen nicht mit an Bord.

4. Wo bekomme ich diese wiederverschließbaren Plastikbeutel?
Zipper-Beutel werden in allen Duty-free-Shops und Apotheken direkt am Flughafen angeboten (zirka einen Euro). Wer vorab seine Pflegeprodukte eintüten möchte, kann sich bei Toppits (www.toppits.de) günstige Zipper-Beutel bestellen (25 Stück für knapp drei Euro).

Es darf immer nur ein Beutel pro Person mitgenommen werden. Die Regeln gelten für alle EU-Länder sowie bei Anschlussflügen in Europa. Mehr Informationen zu den neuen Handgepäck-Bestimmungen finden Sie beispielsweise beim Frankfurt Airport.

Sponsored SectionAnzeige