Richtig kombiniert: Kräuter und Gewürze

Ein Lehrgang in Kräuter-Angelegenheiten und die perfekte Methode, Kräuter zu hacken

KRÄUTER-KNOWHOW

Kräuter der Provence
Thymian, Knoblauch, Lavendel. Zu Lamm.

Glatte Petersilie
Würzt Gemüse, Frikadelle, Salatsaucen, Suppen.

Currymischung
Scharfer Mix für Asiatisches, z.B. Reis mit Huhn. Oder: Wurst.

Rosmarin
Vorsichtig dosieren: Bitterstoffe. Passt zu Grillfleisch und Brot.

Schnittlauch
Für Eierspeisen, Salate. Tipp: Mit der Schere schneiden!

Zitronenthymian
Schmeckt frisch, gekocht, gebraten. Für Meeresfrüchte, Reis.

Paprika
Süßlich. Krönt jedes Gulasch. Der beste kommt aus Ungarn.

Basilikum
Mild zwiebelig und süßlich. Zu Tomaten mit Mozzarella.

Krause Petersilie
Etwas milder als die glatte. Zum Verfeinern und Garnieren.


Immer frisch selbst mahlen! Für Pfeffersteaks, Suppen.

Salbei
Zerkleinert oder ganz verwenden. Für Kalbsfleisch oder Lamm.

Dill
"Duldet" keine Kräuter neben sich. Zu Fisch, Gurken.

SO HACKEN SIE KRÄUTER

Die gewaschenen und abgetupften Blättchen vor den Stängeln zupfen und wie ein Sträußchen übereinander auf ein Schneidebrett legen. Mit dem langen, scharfen Messer den Kräuterhaufen Stück für Stück zerkleinern. Eine Hand hält die Messerspitze auf dem Brett, die andere fährt auf und ab.

Seite 1 von 18

Sponsored SectionAnzeige