Gefährliche Handarbeit

Hände hoch!
Wenn das nicht auf die Hände geht

Schwielen gehören zum Handwerk bei Bodybuildern. Aber Vorsicht: Sie fühlen sich nicht nur beim Streicheln wenig erotisch an, sie können die ganze Hand gefährden

Wer schwer zupacken muss, sollte aufpassen: Schwielen an den Händen lassen nicht nur den ganzen Mann erkennen, sie können auch die ganze Hand kosten: Kleine Keime können durch sie unter die Haut dringen und gefährliche Abszesse verursachen, warnen die Professoren Horst Rieger und Jörg Grünert in ihrem Buch "Handverletzungen beim Sport".

Stark beanspruchte Hände bilden meist über den Köpfchen der Mittelhandknochen harte Hautschichten, die bei Bewegung schnell einreißen. In die Risse können sich Keime einnisten und entzünden. Zuerst spürt man nur bei Belastung Schmerzen. Sobald der aber zum Dauerzustand wird, ist es meist für die Hand schon zu spät: Rötungen, Schwellungen und durchschimmernder Eiter zeigen den eingeschlossenen Abszess.

Einzige Hilfe: Operieren. Denn der Abszess bricht fast nie über die Haut nach außen. Die ist durch die harte Schwiele verschlossen. Im schlimmsten Fall breitet er sich in der Hand weiter aus.

Also: Auch hier besser nicht mehr ohne – Handschuhe in diesem Fall...

Sponsored SectionAnzeige