Dicke Venen: Krampfadern bei Männern

Krampfadern sollten behandelt werden
Ziel: glatte Beine ohne Krampfadern

25 Prozent der Männer in Deutschland haben dicke Venen an den Beinen

Frauen leiden wegen ihres lockereren Bindegewebes sogar doppelt so oft unter Varizen – so das Fachwort.Hauptursache ist zu wenig Bewegung: Um das Blut zurück zum Herzen zu transportieren, sind Venen auf die Mitarbeit benachbarter Muskeln angewiesen, die durch ihre Bewegung Blut weiterdrücken. Dank der Venenklappen läuft es nicht rückwärts. Zu langes Sitzen oder Stehen staut das Blut in den Venen, die überdehnt und durchlässiger werden. Es können Ödeme entstehen, schmerzhafte Entzündungen und Verhärtungen sowie potenziell tödliche Thrombosen.

Den Ladykiller besiegen
Wer sich viel bewegt, Übergewicht vermeidet, Wechselduschen macht und öfter die Beine hochlegt, beugt Krampfadern vor und unterstützt die Therapie. Betroffene sollten Kompressions-Strümpfe tragen – auf jeden Fall bei langem Sitzen und Stehen. Zu empfehlen sind Produkte mit Wirkstoffen aus Rosskastanie, rotem Weinlaub und Steinklee. "Sie wirken zusammenziehend, entzündungshemmend und durchblutungsfördernd", sagt Petra Hager-Häusler, die Geschäftsführerin der Deutschen Venenliga.

Seite 3 von 5

Sponsored SectionAnzeige