Stufe 3: Krankheitsgefühl

Trinken Sie viel
Getränke verhindern das<br /> Austrocknen der Schleimhäute

Stufe 3: ...erstmals taucht ein allgemeines Krankheitsgefühl auf...

Sie fühlen sich müde, lustlos und haben keinen Appetit? Klarer Fall, die Erkältungsviren sind noch weiter in Ihren Körper vorgedrungen und bisher keiner Ernst zu nehmenden Abwehr begegnet.

Jetzt müssen Sie auf Ihren Körper hören. Sinn der Schlappheit ist es nämlich, Sie zur Schonung zu zwingen. Denn weniger Aktivität und mehr Schlaf senken den Energieverbrauch des Organismus. Das Immunsystem wird dadurch in die Lage versetzt, die Viren noch intensiver zu bekämpfen.

Bleiben Sie Ihrem Job also für einige Tage fern – das ist nämlich klüger, als sich angeschlagen durch den Arbeitsalltag zu kämpfen und später für längere Zeit auszufallen.

„Darüber hinaus sollten Sie spätestens in dieser Phase viel trinken“, rät Gerhardt. Dadurch werden die Schleimhäute von Nase, Rachen und Bronchien besser durchblutet und können dem Nachschub an Viren trotzen.

Seite 14 von 28

Sponsored SectionAnzeige