Kraftstoff-Booster: Kunststoff im Tank erhöht Motorleistung

Neuartiger Kraftstoff bringt mehr Power
Styropor im Tank steigert die Leistung von Biodieselmotoren

Styropor als Spritquelle – Plastikteile im Biodiesel geben dem Motor mehr Power

Die Leistung von Biodieselmotoren lässt sich offenbar mit Styroporbechern steigern. Die Plastikbecher lösen sich im Biodiesel fast völlig auf und sorgen für bis zu fünf Prozent mehr Power, so eine US-Studie.

Die Forscher der Iowa State University in Ames hatten im Auftrag des US-Verteidigungsministeriums Biodiesel mit Styropor-Konzentrationen von zwei bis 20 Prozent versetzt. Ergebnis: Bei bis zu fünf Prozent erhöht sich die Leistung um die gleiche Höhe, erklärt Studienautor Song-Chamg Kong. Steigt der Anteil über fünf Prozent, wird der Sprit zu dickflüssig und die Einspritzpumpe kann überhitzen.

Weiteres Problem: Durch den Zusatz von Plastik im Diesel werden auch mehr klimafeindliche Treibhausgase wie Kohlenmonoxid oder Ruß freigesetzt. Der Grund: Die großen Kunststoffteile verbrennen nicht vollständig, so Kong. Andere Studien hatten gezeigt, dass Müll zu recyceln umweltfreundlicher sei als daraus Brennstoffe zu machen. Styropor könnte allerdings eine Ausnahme sein. Denn es ist so leicht und sperrig, dass der Transport zu Recylinganlagen sich kaum lohne.

Sponsored SectionAnzeige