Stinkende Leidenschaft: Kussfrisch trotz Knoblauch?

Frage: Ich liebe Knoblauch, muss mir aber wegen des Geruchs immer dumme Sprüche anhören. Was gibt es für Gegenargumente?
Nhan Do, per E-Mail
15 Prozent der Männer sagen von sich, sehr gute Köche zu sein
Knoblauch ins Essen? Die Knolle senkt den Cholesterinspiegel!

Unsere Antwort:

Für die Knolle spricht vieles – nicht nur der Vampir-Schutz: Das Allicin im Knoblauch verfügt über eine antibiotische Wirkung und wird häufig bei Erkrankungen durch Würmer, Bakterien und Pilze eingesetzt. Außerdem senkt Knoblauch den Cholesterinspiegel und den Blutdruck, es verhindert die Blutverklumpung, lindert Hämorrhoidalbeschwerden.

Selbst bei Ischias, Zahn- und Ohrenschmerzen, bei Diabetes und Nikotinvergiftung soll Knoblauch in Einzelfällen schon geholfen haben. Allicin wirkt zudem schleimlösend und kann bei Infektionen der Atemwege Erleichterung bringen. Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass einige Inhaltsstoffe des Knoblauchs sogar krebshemmend wirken können. Für eine heilende Wirkung empfiehlt sich der Verzehr einer Zehe am Tag.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige