Schrammen vertuschen: Lackkratzer wieder ausbessern

Graffitysprayer ans Werk

So kann sich Ihr Auto selbst nach dem Ausraster der Ex sehen lassen

Lackieren: Die Farbe vorsichtig mit einer Airbrush-Pistole oder passendem Lackstift auftragen (Fahrzeugfarbe siehe im Inspektionsheft). Beim Sprühen ist Fingerspitzengefühl gefragt, sonst entstehen hässliche Lecknasen. Idealer Abstand: 25 Zentimeter. Auch hier können Sie die Trockenzeit durch eine UV-Lampe verkürzen.

Zu guter Letzt: Glatt polieren

Polieren: Getrocknete Stelle mit Polierpaste aus dem Fachhandel abreiben. Dadurch löst sich auch der Sprühnebel um die bearbeitete Stelle herum. Der Experte: „Achten Sie darauf, dass Sie mit wenig Druck arbeiten, sonst löst sich der Lack wieder.“ Das beste Ergebnis erzielen Sie mit einem Polierhauben-Aufsatz für die Bohrmaschine.

Seite 2 von 2

Sponsored SectionAnzeige