Enzym FBPase: Leber regelt Hungergefühl

Unersättlich? Die Leber soll ein Gegenmittel produzieren
Wer hätte das gedacht – die Leber spielt eine wichtige Rolle, wenn es um unser Hungergefühl und somit auch unser Gewicht geht

Ob unser Magen knurrt oder wir uns satt fühlen, hängt mit der Leber zusammen. Ein Enzym regelt, wie voll wir unseren Teller packen

Wenn Sie sich nach einer Portion Currywurst und Pommes pappsatt fühlen, hat Ihre Leber offenbar ganz Arbeit geleistet. Das Organ hat scheinbar mehr mit unserem Hungergefühl zu tun, als bislang angenommen. Forscher der Universität Melbourne wollen nun in einer Studie herausgefunden haben, dass das Enzym FBPase, das von der Leber produziert wird, eine ganz entscheidende Rolle spielt, wenn es um unser Sättigungsgefühl geht.

Für die Studie verabreichten die Wissenschaftler Mäusen eine Extraportion des Enzyms – mit dem Resultat, dass diese nur noch halb so viel Nahrung aufnahmen, wie die Versuchstiere ohne FBPase-Behandlung. Das Enzym hatte dem Gehirn das Signal "satt" übermittelt, obwohl sie noch gar nichts gegessen hatten.

Bislang gingen Mediziner davon aus, dass FBPase lediglich ausgeschüttet wird, um den Zuckerwert nach besonders fetthaltigem Essen anzukurbeln. Sozusagen als Schutzmechanismus gegen das "Überessen". Dass es allerdings derart großen Einfluss auf das Gehirn und unser Sättigungsgefühl hat, war den Wissenschaftlern lange Zeit nicht bekannt.

Seite 6 von 10

Sponsored SectionAnzeige