Vorhautverengung: Leide ich an einer Phimose?

Frage: Ich bekomme meine Vorhaut nicht über die Eichel
zurück­geschoben. Könnte es eine Phimose sein?
Falk Ronny O., per Mail
Lassen Sie eine Vorhautverengung nicht unbehandelt
Eine Phimose kann zu Schmerzen bei der Erektion führen

Unsere Antwort:

Ja, das klingt stark nach einer Vorhautverengung. Die sogenannte Phimose kann zu Schmerzen bei der Erektion führen. Ein weiteres Problem: Der Raum zwischen Vorhaut und Eichel ist nur schwer zu waschen. Folge: Ablagerungen (Smegma) bieten einen Nährboden für Keime, darunter auch Papillomvieren, die Hautkrebs am Penis verursachen können. Eine operative Dehnung hilft in dem Fall kaum.

Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt sich unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung beschneiden. Auch wenn die Vorhaut sich zwar zurückschieben lässt, aber sehr eng ist ("spanischer Kragen"), kann es gefährlich werden: Bei einer Erektion kann der Blutfluss zur Eichel abgeschnürt werden. Abhilfe: Der Arzt kann die Vorhaut mit einem kleinen Schnitt lockern.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige