Ihr Innerstes enthüllt: Lernen Sie Ihre Muskeln kennen

So sieht es unter Ihrer Bauchdecke aus

Aus welchen Muskeln besteht ein Waschbrettbauch eigentlich? Und welche Aufgaben haben sie? Unser kleiner Anatomiekurs deckt auf

Schauen Sie sich diese Illustration mal ganz genau an: So sieht’s unter Ihrer Bauchdecke aus. Zumeist liegen Fettpölsterchen drüber, die den Blick auf die Muskelpakete versperren. Diese haben aber nicht bloß einen ästhetischen Wert: Der Bauch ist das Kraftzentrum des Körpers, von dem auch Arme und Beine profitieren. Zudem verbessert ein starker Rumpf die Körperhaltung und steigert die Stabilität Ihrer Wirbelsäule – er ist zentraler Stützpfeiler Ihrer Gesundheit. Gerade beim Sport hilft ein gutes Muskelkorsett, Bewegungen dynamischer zu gestalten, ruckartige Belastungen zu entschärfen und Leistungen zu verbessern.

Bauchmuskeln funktionieren allerdings nur optimal, wenn sie sich mit den Muskeln des unteren Rückens, die Ihren Rumpf von der anderen Seite her stützen, im Einklang befinden. Darum zielen die Kraftübungen ab Seite 6 nicht nur auf den Bauch ab, sie trainieren zugleich auch Ihren Rumpf, teilweise sogar noch weitere Körperpartien.

Durch dieses ganzheitliche Training werden Ihre Bauchmuskeln leistungsfähiger und besser formbar. Oder haben Sie vielleicht schon mal ein Sixpack in einem schlaffen Körper gesehen?

Seite 4 von 21

Sponsored SectionAnzeige