Bauchkribbeln: Liebe ohne Verfallsdatum

Auch nach Jahren lieben sich glückliche Paare wie am ersten Tag
Biologisch logisch: Schon Jahre lang ein Paar, verliebt wie am ersten Tag

Das Geheimnis langer glücklicher Beziehungen: Verliebt wie am ersten Tag

Wer ältere Paare turteln sieht wie Tauben, muss sich nicht weiter wundern: Rein biologisch sind sie offenbar frischverliebt. Denn bei glücklichen Paaren spielen sich im Gehirn laut einer US-Studie die gleichen Prozesse ab wie bei jungen frisch verliebten Paaren. Danach sind bei Langzeitverliebten Gehirnareale besonders aktiv, die wichtig für Zuneigung und Paarbindung sind, so Studienleiter Arthur Aron von der Stony Brook University im US-Bundesstaat New York. Verantwortlich sei der Gehirnbotenstoff Dopamin, der im Belohnungssystem des Gehirns bei beiden Gruppen, Jung- und Altverliebten, jeweils sehr aktiv sei.

Bei Langzeit-Paaren, die viel Wert auf Romantik und Nähe zum Partner legen, ist die Liebe besonders leidenschaftlich, so die Forscher. Sie kommen zu dem Entschluss, dass auch nach langer Beziehung das Belohnungszentrum genauso aktiv sein kann wie bei Frischverliebten. Zudem sind offenbar auch Gehirnbereiche an der Erhaltung der Liebe beteiligt, die sonst für Vertrauen und Zuneigung zuständig sind.

Für die Studienergebnisse hatten die Psychologen Paare untersucht, die ihre Beziehung noch immer als glücklich empfanden. Bei Bildern von ihren Partnern, zeigten die Aufnahmen von Magnetresonanztomografen (MRT) diese Gehirnbereiche deutlich aktver als bei Bildern von guten Freunden oder bei Familiemitgliedern. Bei frischverliebten Paaren verhielt es sich genauso.

Sponsored SectionAnzeige