Traumpartner finden: Liebesglück ist berechenbar

Eine präzise Partnerwahl  kann die Scheidungsrate um 20 Prozent senken
Liebesglück: Besser Sie haben noch keine Scheidung hinter sich

Die Erfolgswahrscheinlichkeit des großen Liebesglücks lässt sich mit schnöden Formeln berechnen

Wer nach der großen Liebe strebt, sollte nicht auf das Schicksal hoffen, sondern besser knallharte Beziehungsfaktoren berücksichtigen. Denn die Zutaten für eine erfolgreiche Beziehung lassen sich berechnen, so eine schweizerische Studie im Fachmagazin European Journal of Operational Research. Als wichtige Erfolgsfaktoren in der mathematisch aufgebauten Beziehungsglück-Formel nannten die Studienautoren eine gleiche Herkunft (Nationalität) und eine Altersdifferenz, bei der er um die fünf Jahre älter ist als sie. Im Gegensatz dazu sollte sie über einen höheren Bildungsstand als er verfügen. Außerdem sollten beide - wenn möglich - keine Scheidung hinter sich haben. Würde die Formel beachtet, würden 7 von 10 Paaren ein längere und glücklichere Beziehung erleben, so die Autoren um Nguyen Vi Cao.

Auf der andere Seite versprechen Ehen mit Partnern aus unterschiedlichen Kulturkreisen, mit niedriger Bildung und Scheidungshintergrund wenig Beziehungsglück. Für die Studie beobachteten die Forscher verheiratete sowie unverheiratete Paaren zwischen 19 und 75 Jahren.

Sponsored SectionAnzeige