Valentinstag: Liebesspiel per E-Mail

Sagen Sie ihr am Valentinstag etwas Nettes
Sagen Sie ihr am Valentinstag etwas Nettes

Am 14. Februar ist Valentinstag: Mit diesen Liebesschwüren per E-Mail beeindrucken Sie Ihre Liebste mit Kreativität

Sie bringen ihr schon Blumen mit nach Hause. Sehr gut. Sie schreiben Gedichte auf Büttenpapier? Wunderbar. Aber Ihre Angebetete lässt sich dadurch nicht mehr so richtig beeindrucken? Dann nutzen Sie doch die Technik und schreiben Sie ihre Liebesbriefe mal per E-Mail. Und um die Sache besonders spannend zu machen, bleiben Sie diesmal einfach anonym.

Der erste Kontakt: Fragen Sie sie nicht nach ihrer E-Mail-Adresse am Arbeitsplatz, finden Sie diese heraus. Dann legen Sie sich einen neuen Mailaccount zu, möglichst mit einem ihr unbekannten Pseudonym. Und jetzt los. Sie lieben sie noch immer wie am ersten Tag? Zeigen Sie es ihr, aber fallen Sie nicht mit der Tür ins Haus. Das Internet ist ein schnelles Medium, sie können sich also Zeit lassen. Schreiben Sie kurze Mails, aber antworten Sie rasch. Und lassen Sie erst einmal Ihren Namen weg.

Was kommt rein?: Schreiben Sie nie ‚Ich liebe dich’, schon gar nicht in der Betreffzeile, weil sonst die Nachricht ungelesen im Papierkorb landet. Der Schock durch den ‚I love you’-Virus sitzt noch tief. Umschreiben Sie ihre Gefühle. Nur weil es das Internet ist müssen Sie nicht aufdringlich werden. Schon einmal daran gedacht, Gedichte zu schreiben? Oder zitieren Sie Songtexte, von Ihrer Lieblingsgruppe zum Beispiel, das wäre ein netter Hinweis auf Ihre Identität.

Features: Sie können eine E-Mail auf unzählige Arten gestalten. Schriftsatz, Hintergrund uns Farbe lassen Freiraum für individuelle Gestaltung. MP3-Dateien, Bilder und kleine Filme lassen sich ebenfalls mitschicken. Denken Sie jedoch an die Art des Internetzuganges. Wer beim Downloaden zu lange warten muss, ist am Ende vielleicht eher genervt als erfreut.

Und dann?: Machen Sie es möglichst so, dass man Ihre wahre Identität schon nach den ersten Briefwechseln entdeckt, sonst könnte es peinlich werden. Verstellen Sie sich nicht, schließlich wollen Sie nicht, dass sich Ihre Angebetete in jemand anderen verliebt. Und dann laden Sie sie endlich einmal wieder zum Essen in ihr Lieblingsrestaurant ein – per E-Mail natürlich.

Links

Verschicken Sie virtuelle Postarten unter www.bluemountain.com oder www.grusskarten.loversparadise.de/ecards/. Wenn Sie absolut keine Ideen haben, was genau in einem Liebesbrief stehen könnte, schreibt www.liebesbriefe.de ein paar Zeilen für Sie.

Sponsored SectionAnzeige