Rauch-Stopp: Light-Zigaretten erschweren Entwöhnung

Light-Zigaretten sind nicht weniger schädlich
Wer sich das Rauchen ganz abgewöhnen will, sollte nicht auf Light-Zigaretten setzen

Das Rauchen von leichten Zigaretten macht es offenbar schwerer, dem Nikotin langfristig abzuschwören

Wer endlich mit dem Rauchen aufhören will, sollte offenbar nicht den Umweg über leichte Zigaretten nehmen. Laut einer US-Studie senken Aufhörwillige, die zunächst auf leichtere Zigaretten umsteigen, ihre Chancen um 50 Prozent, ganz die Finger vom Glimmstängel zu lassen.

"Es liegt wohl daran, dass die Raucher meinen, leichte Zigaretten sind besser für die Gesundheit", erklärt Studienleiterin Dr. Hilary Tindle von der University of Pittsburgh School of Medicine. "Das ist für die meisten ein akzeptabler Kompromiss zum kompletten Rauchstopp."

Die Forscher untersuchten insgesamt 31.000 potenzielle Nichtraucher. Davon wollten 12.000 sich den Weg mit Light-Zigaretten erleichtern. Doch die Erfolgsquote der der Lightraucher lag am Ende um 60 Prozent niedriger, als die der Radikalaufhörer.

Weitere Untersuchungen ergaben übrigens, dass Light-Zigaretten nicht weniger Nikotin und Teer enthalten als Normale.

Seite 20 von 60

Sponsored SectionAnzeige