Minus 30 Kilo: Logi-Methode statt Pudding

Maik nahm 30 Kilogramm ab
Maik (31 Jahre, 1,82 Meter groß) aus Wolfsburg reduzierte sein Gewicht von 120 auf 90 Kilogramm

Fast Food, Fertigprodukte, Frittiertes – sogar ein Koch tappt in Fettfallen. Doch dann entwarf unser Leser sein eigenes Wampe-weg-Rezept. Das sind die 6 Zutaten

  1. Pudding verbannen Seinen Spitznamen hatte er schon als Kind weg: Seine Mutter kochte ihm täglich Pudding, was ihn mit der Zeit zum 120 Kilo schweren „Pudding-Maik“ werden ließ. „Beim Einkaufsbummel habe ich gemerkt: Du passt ja nirgends mehr rein“, erzählt er. Als dann auch noch eine Freundin mit Diät-Literatur vor seiner Tür stand, wurde er endlich aktiv. Von diesem Tag an gab es für Maik keinen Pudding mehr.
  2. Gewicht nutzen Maik war schnell klar, dass ohne Fitness-Studio und Sport gar nichts geht. Abgesehen vom üblichen Kardio- und Krafttraining hat er einen besonderen Trick: „Ich mache sehr viele Übungen mit dem Eigengewicht – Dips an der Hantelbank, Klimmzüge und Crunches sind relativ einfache Übungen mit großen Effekten.“ Denn auf die Weise merkt man bei jeder Wiederholung, wie viel man auf den Rippen hat – viel zu viel nämlich.
  3. Brot backen Als Koch war Maik den ganzen Tag von Essen umgeben. Trotzdem ließ er es sich nicht nehmen, auch zu Hause den Kochlöffel zu schwingen – und das streng nach der Logi-Methode. Dabei geht es vor allem darum, die Kohlenhydratmenge zu senken. „Sogar mein Brot backe ich selbst – ein besonders eiweißreiches.“ Das Rezept finden Sie hier.
  4. Essen vorkochen Wer wie Maik in Schichten arbeitet, muss seinen Tag optimal einteilen. „Ich bringe mir Mittagessen mit, das ich am Vorabend gekocht habe.“ Auf die Weise hat er in seiner Mittagspause noch genügend Zeit für eine Sporteinheit.
  5. Rad nehmen Inzwischen hat Maik ein Belohnungssystem eingeführt. Dafür, dass er jeden Weg – zum Job, zum Sport oder zum Einkaufen – per Rad zurücklegt, gönnt er sich sonntags ein Stück Torte. Das holt er sich vom Bäcker,  natürlich mit dem Fahrrad.
  6. Kumpel motivieren Das meiste Fett ist weg, aber Maik hat schon das nächste Ziel: „Wenn die überschüssige Haut abgebaut ist, will ich ein Sixpack!“ Dafür hat er einen Kumpel ins Boot geholt – zu zweit trainiert es sich leichter.

Seite 43 von 75

Anzeige
Sponsored Section Anzeige