Gute Nacht: Luft und Licht für guten Schlaf

Alle zwei Stunden lüften fördert die Konzentration
Alle 2 Stunden lüften senkt den CO2-Wert im Raum und lässt Sie nachts besser schlummern

Fenster auf und rein mit dem Tageslicht! Guter Schlaf hängt nämlich tatsächlich davon ab, wie viel sie von beidem tagtäglich abbekommen

Die Zahl der Fenster im Büro bestimmt offenbar die Qualität Ihrer Nachtruhe. Vorausgesetzt, selbiges ist hin und wieder auch geöffnet, um frische Luft hereinzulassen. US-Forscher an der Northwestern University Chicago wollen nämlich in einer Studie herausgefunden haben, dass Menschen, die ein Fenster im Büro haben, nachts rund 46 Minuten länger schlafen. Dank 173 Prozent mehr Tageslicht bleiben sowohl Bioryhtmus als auch abendlicher Schlummer intakt. Nicht nur das: Wird alle zwei Stunden gelüftet, sinkt der CO2-Wert am Arbeitsplatz und das wiederum steigert Ihre Konzentration.

Sponsored SectionAnzeige