Glücksnahrung: Machen Kohlenhydrate glücklich?

Frage: Angeblich sollen Kohlenhydrate die Stimmung
aufhellen und glücklich machen. Ist da was dran?
Bruno F., Linz
Kohlenhydrate heben die Stimmung – da ist was Wahres dran
Manchmal muss es einfach ein Burger sein

Unsere Antwort:

Unser Experte, Dr. Nicolai Worm, Ökotrophologe und Buchautor ("Die Logi-Methode") sagt: Ja und nein. Kohlenhydrate beeinflussen die Serotonin-Produktion. Dieses Hormon beeinflusst Wohlbefinden, Antrieb, Stimmung, Schlaf. Mangel an Serotonin kann eine Depression auslösen. Eine stärke- und zuckerreiche, also eine an Kohlenhydraten reiche Ernährung steigert die Produktion von Tryptophan, einer Vorläufer-Substanz von Serotonin.

Also können Menschen, die zu Depressionen neigen, durch reichlich süße beziehungsweise kohlenhydratreiche Nahrung dazu beitragen, ihre Stimmung aufzuhellen. Wenn sie dabei nicht auf ihre Energiebilanz achten, sich nicht körperlich betätigen oder Sport treiben, werden sich die Kalorien in atemberaubendem Tempo an Ihren Hüften, Schenkeln und am Bauch wiederfinden. Und das drückt dann sicher wieder auf ihre Stimmung!

Mehr zur LOGI-Methode im großen Men's Health LOGI-Guide

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige