Immer mehr Männer impotent

Bereits einer von fünf Männern in Deutschland hat Erektionsprobleme. Allerdings sucht nur jeder dritte Betroffene Hilfe beim Arzt. Fast die Hälfte der Männer ist unzufrieden mit ihrem Sexleben.

Zunehmend mehr Männer klagen über Potenzprobleme, berichtet der Kölner Urologe Dr. Theodor Klotz von der Uni Köln. Knapp 20 Prozent der 8000 Männer zwischen 30 und 80 Jahren, die für den "Cologne 8000 Men Survey" befragt wurden, klagten über Erektionsstörungen. Doch nur jeder Dritte ließ sich deshalb von einem Arzt behandeln. Darüber hinaus waren – je nach Altersgruppe – 31,5 bis 44 Prozent der Männer mit ihrem Sexualleben nicht zufrieden. Experten rechnen mit einem Anstieg der Sex-Probleme bei Männern in den nächsten Jahren.

Sponsored SectionAnzeige