Erektile Dysfunktion: Macht Fleisch impotent?

Frage: Macht Fleisch wirklich impotent? Habe da sowas gelesen...
Torben D., Schleswig
Don't panic: Fleisch macht den Penis weder härter noch weicher
Sorgt Fleisch für Impotenz oder im Gegenteil für härtere Erektionen?

Unsere Antwort:

Diese männliche Urangst wird vor allem gern von radikalen Vegetariern geschürt. Jedoch gibt es auch solche Stimmen, die das Gegenteil behaupten – Fleischeslust im doppelten Sinne sozusagen. Sie berufen sich nämlich auf die Aminosäure L-Arginin, die vor allem in Schweinefleisch enthalten ist. Der Körper kann sie in Stickstoffmonoxid umwandeln, eine körpereigene Substanz, die Blutgefäße erweitert und die Durchblutung verbessert. Die Vermutung liegt nahe, dass dieser Durchblutungseffekt auch für die Schwellkörper des Penis gelten könnte. Mehr Blut in den Schwellkörpern wäre gleichbedeutend mit härteren Erektionen. Doch die Wissenschaftler konnten keine Wirkung nachweisen. Eine Studie an der Universität Köln ergab, dass die orale Einnahme von Arginin die Potenz nicht verbessert.

Fazit: Fleisch macht den Penis weder härter noch weicher. Um Ihre Schwellkörper in Schuss zu halten, treiben Sie Ausdauersport, denn Übergewicht und Diabetes sind die wahren Risikofaktoren für die Potenz. Gehen Sie ab 35 Jahren regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung, um einen erhöhten Blutzuckerwert rechtzeitig zu erkennen.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige