Geschlechterforschung: Männer in Frauenberufen öfter kritisiert

Auch Frauen werden in typischen Männerberufen härter beurteilt
Genau wie Männer haben es auch Frauen in typischen Berufen des anderen Geschlechts schwerer

Menschen in typischen Berufen des anderen Geschlechts werden bei Fehlern härter beurteilt

Berufstätige werden offenbar härter für Fehler verurteilt und öfter kritisiert, wenn sie in einem Job arbeiten, der nicht typisch für ihr Geschlecht ist, so eine an der University of Yale im US-Bundesstaat Cennecticut durchgeführte Studie.

Die Forscher um Studienleiterin Victoria Brescoll beschrieben 200 Freiwilligen in einem Text fiktive Szenarien. Darin schickten zum Beispiel eine Polizeichefin bzw. der Leiter einer Mädchenuniversität zu wenig Polizisten zu einer Aufruhr. Das Geschlecht der Vorgesetzten wurde variiert. Das Ergebnis: Die Probanden beurteilten das Verhalten der Führungspersönlichkeiten härter, wenn sich diese in der jeweils geschlechtsuntypischen Position befanden. Die Probanden warfen ihnen außerdem mangelnde Kompetenz vor.

Sponsored SectionAnzeige