Essgewohnheiten: Männer lieben Fleisch

Männer bevorzugen Fleisch
"Fleisch ist mein Gemüse", denken sich Männer

Männer essen gerne halbrohes Fleisch, Frauen dagegen greifen lieber zu Gemüse und Obst

Männer sind Fleischfresser und Frauen mögen Salat – dieses Klischee bestätigte jetzt eine amerikanische Studie. Männer essen demnach zudem deutlich öfter nicht durchgebratenes Fleisch und rohe Eier als Frauen. Problem: Diese Lebensmittel können ein Gesundheitsrisiko darstellen, warnen die Forscher der Universität Portland, Oregon. Einen möglichen Grund für diesen Geschlechterunterschied sehen die Wissenschaftler darin, dass Frauen gesundheitsbewusster leben.

Männer mögen Ente, Kalbsfleisch und Schinken – aber auch Schalentiere. Frauen dagegen essen sehr gerne Tomaten, Karotten, Mandeln, Walnüsse, Joghurt und Sojasprossen, berichten die Forscher. Überraschend: Zumindest Rosenkohl und Spargel war bei Männern populärer als bei Frauen.

Streit am Grill
Beim Hamburger trennen sich allerdings die Geister. Frauen wollen ihn frisch zubereitet und durchgebraten, Männer eher tiefgekühlt und kurz in der Pfanne oder auf dem Grill gewendet.

"Diese Informationen sind besonders für Ernährungsberater nützlich", so Studienleiterin Beletshachew Shiferaw. Die Forscher hatten über 14.000 Teilnehmer nach ihren Essgewohnheiten befragt.

Sponsored SectionAnzeige