Frühjahr/Sommer 2016: Die 5 coolsten Modetrends

Die 5 coolsten Modetrends für Männer im Frühjahr/Sommer 2016

Es wird Zeit, das Winterfell abzuwerfen und in Sachen Style endlich in den Frühjahrsmodus zu wechseln. Wir zeigen Ihnen hier die 5 coolsten neuen MODETRENDS der Saison, inklusive Styling-Tipps

In diesem Artikel:

1. Modetrend 2016: Wüsten-Söhne

Sand-Männer schlagen eher leise Töne an, am liebsten naturfarbenen Outfits wie Braun, Kamel und Beige. Das klingt etwa so langweilig wie ein Pflichtbesuch im Altenheim? Irrtum! Mit dem richtigen Styling verpassen Sie dem monotonen Look nämlich die notwendige Finesse und lassen dadurch alle anderen alt aussehen.

Links: Knielanger Strickmantel aus einem Baumwoll-Leinen-Gemisch, von Michael Kors, um 560 Euro. Beigefarbenes, langärmeliges Strickpolo aus reiner Baumwolle, von ADPT, zirka 60 Euro. Kamelfarbene Shorts mit schmal geschnittenem Bein, von Tommy Hilfiger, etwa 80 Euroboots; Schuhe aus Veloursleder und Canvas, mit einer Bastverzierung, von Camel Active, zirka 100 Euro. Runde Brille aus Acetat, von Ray-Ban, um 150 Euro. Rechts: Jacke aus Veloursleder, Safari-Stil, mit aufgesetzten Taschen aus Kalbsleder, von Hackett, um 1150 Euro. Meliertes Strickpolo aus Baumwolle, mit grober Struktur, von Boulezar, etwa 250 Euro. Klassische, gerade geschnittene Chino mit Bundfalte, von Uniqlo, zirka 50 Euro. Sandfarbene Sneakers aus Ziegen-Nubukleder, von Vagabond, um 90 Euro   Foto: Diana Diederich

Beige-euert oder cool? / Hier sind 4 Sand-Look-Regeln

1. Smart bleiben
Verpassen Sie Ihrem Outfit ein Top-Upgrade: Greifen Sie eher zu Bermudas als zu Cargo- Shorts und zum leichten Trenchcoat statt zum Parka. Die Hosen dürfen gern eine scharfe Bügelfalte besitzen. Simple Oberteile unterstützen den puristischen Charakter, und Safari-Jacken aus dünnem Velours versprühen einen dezenten Seventies-Vibe. 

2. Schlau Kombinieren
Besonders interessant wird das Outfit, wenn die Verhältnismäßigkeiten aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Spielen Sie doch einmal mit den Proportionen, indem Sie etwa den XL-Cardigan mit Shorts kombinieren oder eine Hose mit hohem Bund tragen.

3. Farbton treffen 
Stellen Sie die einzelnen Teile des Outfits aus verschiedenen Braun- und Beigetönen gekonnt zusammen — so bringen Sie Abwechslung in den Style und vermeiden gleichzeitig, dass er wie eine Uniform aussieht. 

4. Detailreich denken
Auch bei den Accessoires setzen Sie auf minimale Formen und Naturmaterialien: Canvas, Leder, Hanf. Farblich abgestimmte Bootsschuhe oder simple Retro- Sneakers veredeln das Outift.

Unsere Sand-Look-Produkte im animierten Bild: 1. Ungefütterter Blouson aus gewebtem Leinen, mit Karo-Muster, von H&M Studio, um 40 Euro 2. Brille mit dickem Rahmen in Horn-Optik, von Moscot, etwa 270 Euro 3.Beigefarbenes Polo-Shirt mit Zierstreifen, von Fred Perry, zirka 85 Euro 4. Doppelreihiger, unkonstruierter Mantel im Oversized Fit, von Weekday, um 140 Euro 5. Rucksack in Seesack-Optik, aus Hanf und Leinen, mit Zugband, von Michael Kors, etwa 370 Euro 6. Sneakers aus hellem Veloursleder, von Scotch & Soda x Superga, zirka 150 Euro 7. Sandfarbene Hose mit weitem Bein und doppelter Bundfalte, von COS, zirka 90 Euro


2. Modetrend 2016: Turn-Freunde

Retro-Freaks kommen jetzt voll auf ihre Kosten. Der rotzige Style der Straße trifft auf die 90er-Jahre. Trainingsjacken, Turnschuhe und sogar die gute alte Moonwashed- Jeans feiern furiose Comebacks und verleihen jedem Outfit einen trendigen Style. Boybands von Take That bis Caught in the Act lassen schön grüßen.

Rechts: Basketball-Trikot der Cleveland Cavaliers, mit Nummern-Print, von NBA, zirka 90 Euro. Schmal geschnittene Jeans in verwaschenem Hellblau, von Levi's Line 8, etwa 70 Euro. Grasgrüne Sneakers aus Mesh-Stoff, mit rosa Sohlen,  von Adidas x Raf Simons, um 300 Euro. Ganz rechts: Dünner Windbreaker aus Nylon, mit Kapuze, von Nike, zirka 80 Euro. Geripptes Tanktop aus Baumwolle, von Skiny, etwa 20 Euro. Jeans im Sweatpants-Style, mit Acid-Waschung, von Only & Sons, um 60 Euro. Weiße Sportsocken aus Baumwolle, mit Logo-Print, von nike, zirka 10 Euro. Sneakers im futuristischen Look, mit zweigeteilter Sohle, von adidas x Rick Owens, etwa 490 Euro. Links: Rot-weiß-blau gestreifter Schlupfblouson im Retro-Stil, von adidas, zirka 100 Euro. Schmal geschnittene Jeans mit Gummizug am Bund, von Levi's Line 8, um 70 Euro. Sportsocken aus gekämmter Baumwolle, mit USA-Schriftzug, von Stance, etwa 15 Euro. Halbhohe Schlupf-Sneakers aus Neopren und Elastikbändern, von Y-3, zirka 340 Euro. Ganz Links: Hellblaue Jeansjacke in gebleachter Used-Optik, von Camp David, um 120 Euro. Fussball-Trikot im 90er-Jahre-Retro-Stil, von adidas, zirka 90 Euro. Schwarze Trainingshose mit weißem Logo-Kontraststreifen, von Carhartt wip, etwa 80 Euro. Gerippte Tennissocken von Nike, um 10 Euro.Sportschuhe aus gestricktem Obermaterial, von adidas, zirka 160 Euro.   Foto: Diana Diederich

So geht Sport-Schick mit  Retro / 3 Fragen zum Look

Was macht den Style aus? Es lebe der Sport! Hier trägt man Basketball-Tanktops aus Mesh und weite Trainingsjacken mit Fledermausärmeln sowie Shirts, bei denen die Logos größer sind als so manchen MannesBrust. Apropos: Je protziger das Logo, desto besser der Look. Fette Designer-Prints oder ein Emblem des Lieblingsteams dürfen Sie ohne Scham zur Schau stellen. 

Worauf sollte ich achten?  Kombinieren Sie den sportlichen Style am besten mit einer Jeans, die etwas höher und vor allem gerade geschnitten ist. Auch die hellblaue Oversized-Jacke aus Denim darf wieder zum Einsatz kommen — das Teil fühlt sich als Arrangement mit Joggingpants besonders wohl. Also, bitte nicht den kompletten Stadion-Dress überwerfen, sondern den Stilmix (Jeans/Sport) wählen und auf lässige Passformen achten! 

Welches Zubehör passt? Die traditionellen Sportmarken haben sich nicht Lumpen lassen und viele ihrer 90er-Klassiker originalgetreu aufgemöbelt oder neu interpretiert. Ob Sneakers, Basecaps oder Tennissocken — allesamt Schätze aus dieser Zeit, die retrocool aussehenund doch mit der Gegenwart harmonieren.

Unsere Turn-Freunde-Produkte im animierten Bild: 1. Schwarze Kappe aus Mesh-Stoff, mit Raiders-Logo, von New Era, um 40 Euro 2. Faltbarer Kopfhörer mit Bluetooth-Funktion, von Beats by Dre, etwa 300 Euro 3. Sweater mit großem 90er-Jahre-Logo-Print, von Calvin Klein Jeans, zirka 100 Euro 4. Trainingsjacke (Teil eines ganzen Anzugs) mit Kontraststreifen, von Lacoste Sport, um 200 Euro 5. Jeans in dezenter Used-Optik, Relaxed Fit von Diesel, etwa 170 Euro 6.Schweißbänder aus Frottee, von Björn Borg, zirka 10 Euro 7. Sportsocken mit Ringel-Details, von Stance, um 15 Euro 8. Sneakers aus leichtem Netzstoff, Neuauflage des Air Max 90 von Nike, etwa 145 Euro


3. Modetrend 2016: College-Kids

Coole Jungs haben es nicht nötig, ihre Lässigkeit zu demonstrieren. Sie werfen sich diese Saison ganz einfach eine lässige College-Jacke über und fertig. Wer auf Jeans und T-Shirt steht, verpasst sich selbst so mit nur einem Teil ein stylisches Update. Sehr trendy und sportlich!

Links: Jacke im College-Stil, mit Ärmeln aus Used-Denim, von Hilfiger Denim, um 170 Euro. T-Shirt aus Baumwolle, mit Rundhalsausschnitt, von Calvin Klein Jeans, zirka 30 Euro. Gerade geschnittene Jeans im 5-Pocket-Stil, mit Waschung, von s.Oliver, um 70 Euro. Knöchelhohe Sneakers aus glattem Rindsleder, von ecco, etwa 150 Euro. Rechts:Zweifarbige Varsity-Jacket aus Baumwolle, mit Sportaufnähern, von Colorado Denim, um 60 Euro. T-Shirt aus Polo-Piqué, mit rotem Streifen am Kragen, von Fred Perry, zirka 85 Euro. Jeans in Dunkelblau, mit Stretch-Anteil, Skinny Fit, von Colorado Denim, um 70 Euro. Sneakers aus Leder, mit Camouflage-Muster, von Floris van Bommel, etwa 200 Euro.   Foto: Diana Diederich

Lernen & staunen / 4 Tipps für alle College-Kollegen

1. Ausgebildet 
Die ersten College-Jacken waren mit einem "H" bestickt, und die Harvard University vergab diese an ihre besten Baseball-Spieler. In den 1950er-Jahren feierte die so genannte Letterman-Jacket ihren Durchbruch. Mit einem Vintage-Teil in gedeckten Farben und mit dezenten Elementen sind Sie der Campus-Coolste.

2. Zugehörig 
Das erfolgreichste Team sind die College-Jacke und ein schlichtes Poloshirt, das ganz zugeknöpft wird. Ist dafür morgens nicht die Zeit, darf es auch sehr gerne das weiße T-Shirt mit Rundhals sein. Der Klassiker gab in den 1950ern sein Leinwanddebüt und wurde dank Marlon Brando salonfähig.  

3. Durchdacht 
Setzen Sie bei diesem Look auf gedeckte Farben. Schlichtheit und Seriosität sind die Antwort auf Hosen-Fragen. Mit gerade geschnittenen Jeans in dunklem Blau machen Sie da alles richtig. 

4. Bestanden 
Mit Proviantgepäck am Rücken auf einem coolen Longboard zur Verabredung heizen? Geht klar! Tragen Sie klassische Sneakers ohne viel Schnickschnack dazu. So schneiden Sie überall gut ab!

Unsere College-Kids-Produkte im animierten Bild:  1. Jacke im College-Stil, mit Druckknöpfen und farblich abgesetzten Ärmeln, von Diesel, um 470 Euro 2. Lichtblaues Hemd mit kurzen Ärmeln, in schmaler Passform, von G-Star, etwa 80 Euro 3. Skateboard-Deck mit Kratzspuren-Print, von Element, zirka 65 Euro 4. Rucksack mit großzügiger Fachaufteilung, von Tumi, um 330 Euro 5. Uhr mit Edelstahlgehäuse und analogem Zifferblatt, von Tommy Hilfiger, etwa 200 Euro 6. Regular-Fit-Jeans mit geradem Bein, von Digel, zirka 90 Euro 7. Schnürer aus Canvas, mit weicher Lunarlon-Sohle, von Converse, um 80 Euro


4. Modetrend 2016: Musterschüler

Stramme Burschen sehen in einer Uniform ziemlich schneidig aus — Militär und Uniformen sind ja auch die Keimzelle vieler Teile in der Männermode. Schon bald werden Sie überall Outfits sehen, die von Pfadfinder- und Schuluniformen inspiriert wurden. Sehr schick, sehr männlich, für jeden Kerl tragbar.

Ganz links: Bomberjacke in leicht verwaschener Optik, von Camel Active, zirka 180 Euro. T-Shirt mit Brusttasche und V-Neck-Ausschnitt, von Stone Island, um 110 Euro. Cargo-Shorts mit aufgesetzten Seitentaschen, von Timberland, etwa 80 Euro. Gürtel aus Büffelleder, mit silberner Dornschließe, von Jack & Jones, um 30 Euro. Sneakers aus Canvas, mit abnehmbaren Taschen an der Schnürung, von Palladium, zirka 180 Euro. Grün melierte Boot-Socks aus einer Merino-Seiden-Mischung, von Thorlos, um 40 Euro. Gürteltasche aus Canvas, mit Lederboden, von Eastpak, etwa 45 Euro. Dunkelblaues Bandana mit weißem Paisley-Muster, von Levi's, um 20 Euro. Links: Kurzärmeliges Hemd aus Baumwolle, mit Kentkragen, von Camel Active, zirka 60 Euro. Krawatte  mit blau-braunem Karomuster, von Camp David, um 60 Euro. Knielange Shorts mit schrägen Eingrifftaschen, von Jack & Jones, etwa 40 Euro. Gürtel aus Rindsleder, von Bugatti, um 30 Euro. Sandfarbene Bootsmit dicken Profilsohlen, von Timberland, zirka 200 Euro. Stricksocken aus Wolle, von Falke, um 20 Euro. Rucksack mit bunten Aufnähern und Kordeln, von Scotch & soda, etwa 150 Euro. Rechts: Gestricktes Sakkoaus Wolle, mit 3 Knöpfen und aufgesetzten Taschen, von Brax, zirka 140 Euro. Hemd aus Popeline-Stretch, von DKNY, etwa 140 Euro. Krawatteaus Wolle und Seide, mit Karomuster, von Camp David, um 60 Euro. Knielange Shorts aus grau melierter Baumwolle, von DKNY, zirka 180 Euro. Derbys mit halb verdeckter Schnürung, von Strellson, etwa 260 Euro. Blaue Socken aus Wolle, von Stance, um 15 Euro. Rucksack aus Canvas, von Strellson, zirka 80 Euro. Ganz rechts: Strickpulli mit V-Kragen, von Uniqlo, um 40 Euro. Hellblaues Hemd von Camp David, etwa 50 Euro. Krawatte aus einem Seiden-Baumwoll-Gemisch, von Camp David, zirka 60 Euro. Shorts aus Baumwolle, mit Bügelfalte, von Calvin Klein Menswear, um 130 Euro. Dunkelblaue Sneakers mit nudefarbener Kappe aus Nubukleder, von Filling Pieces, etwa 220 Euro. Sandfarbener Messenger-Rucksack aus Canvas, von sandqvist, zirka 190 Euro.   Foto: Diana Diederich

Präsentiert das Revers! / Tragebefehle für jedes Teil

1. Die Jacke 
Greifen sie zu Teilen in erdigen Tönen (Beige, Braun und Oliv). Besonders Bomberjacken und Safari-Jackets im Utility-Look mit einer etwas verwaschenen Used-Optik sind geeignet. Sie mögen es schicker, also preppy? Dann sind klassische Sakkos in dunklen Farben die beste Wahl.

2. Das Hemd 
Bleiben Sie auch hier der erdigen Farbwelt treu. Hemden sollten einen kräftigen Griff haben, also aus Baumwoll-Chambray oder Canvas sein. Beim Schuluniform- Look spielen klassische Hemden in Weiß und Hellblau sowie mit Kentkragen eine tragende Rolle.

3. Die Hose 
Cargo-Pants feiern dieses Jahr ihr großes Comeback. Ob lang oder kurz, Hauptsache Taschen am Hosenbein. Für den Preppy- Look können Sie die Kurzversion der Anzughose mit einem Sakko kombinieren. Keine Angst, das geht! Wichtig ist dabei die Länge, ungefähr knielang ist perfekt.

4. Die Accessoires 
Derbe Boots und strapazierfähige Taschen gibt es für Pfadfinder. Die edlere Variante pimpen Sie mit Messenger-Rucksack, Derbys  oder eher puristischen Sneakers.

Unsere Musterschüler-Produkte im animierten Bild:  1. Hemd mit aufgesetzten Brusttaschen, von Barbour International, um 180 Euro 2. Olivgrünes sakko im Patchwork-Stil, von Scotch & Soda, Preis auf Anfrage 3. Khaki-Pants mit geradem Bein und aufgesetzten Cargo-Taschen, von Gaastra, etwa 100 Euro 4. Cargo-Wheelie mit mehreren Gepäckfächern, von Burton, um 280 Euro 5. Gürtel mit Zugschließe, von Gaastra, zirka 40 Euro 6. Taschenmesser mit insgesamt 9 Funktionen, von Victorinox, etwa 40 Euro 7. Knöchelhohe Stiefel mit dicken Profilsohlen und Kontrastnähten, von Dr. Martens, um 150 Euro


5. Modetrend 2016: Beach-Boys

Strand-Fans tragen gern und oft satte Farben und kräftige Muster — in diesem Sommer machen sie das auch in den Städten. Wem das zu bunt wird, der soll drinnen bleiben und alleine spielen! Allen anderen verraten wir auf diesen Seiten, was an Beach-Trends auf die Straße schwappt — und wie Sie modische Fettnäpfchen vermeiden können.

Ganz links: Schwarzes Tanktop mit großem Logo-Print, von NewEra, etwa 45 Euro. Hoodie mit Reißverschluss und Känguru-Taschen, von Stone Island, um 240 Euro. Knallrote Boardshorts mit schwarzen Zippern, von Stone Island, zirka 150 Euro. Weiße Badeschlappen mit Logo-Schriftzug, von calvin Klein Swimwear, um 40 Euro. Links: Tanktop in Blau, mit 2 weißen Blockstreifen, von Jack & Jones, etwa 15 Euro.Badeshorts mit blau-weißem Mosaik-Muster, von Skiny, um 40 Euro. Bunte Sandalen mit breitem Riemen aus Frottee, von Camper, zirka 130 Euro. Rechts: Leuchtend gelber Windbreaker mit Gummibündchen, von Victorinox, um 200 Euro. Türkisfarbene Schwimmshorts mit grauem Zugband, von Mcneal, etwa 20 Euro. Blaue Zehensandalen mit weißen Riemen und brasilianischer Flagge, von Havaianas, um 25 Euro. Marineblaues Badehandtuch aus Frottee, von Stone Island, zirka 70 Euro.   Foto: Diana Diederich

So geht Sommer / 4 Bade-Regeln für Strand-Jungs

1. Passende Badehose 
Die slipartige Form des Speedo-Modells ist nur etwas für voll austrainierte Waschbrettbäuche und harte Hintern. Boardshorts verzeihen auf Grund des breiten und relativ hohen Bundes kleine Bauchwölbungen, kommen aber in puncto Style jugendlich daher. James-Bond-Shorts mit kurzem Bein sind auch für Trainierte im reiferen Alter die perfekte Wahl.

2. Angesagte Farbkombis 
Mit Tönen aus dem maritimen Umfeld — dazu gehören Blau, Grün, etwas Weiß und eine Prise Rot — liegen Sie immer richtig. Die sehen grundsätzlich lässig aus, wirken klassisch, männlich und sommerlich. Ahoi, Sailor! 

3. Behaarter Body 
Das ist reine Geschmackssache. Wir finden aber, beim behaarten Rücken hört der Spaß auf, und empfehlen, vor Sommerbeginn den Pelz professionell entfernen zu lassen. Dann haben Sie erst mal für zwei Monate Ruhe. Zum Nachtrimmen gibt's inzwischen ausgefeilte Schermaschinen, die einen flexiblen Greifarm haben.

4. Perfektes Strandtuch
Stilbewusste Badefans liegen mit Tüchern im Saunaformat in den trendigen Farben Royalblau oder Pastellgrün goldrichtig. Auch ein ausgewaschenes Orange ist okay.

Unsere Beachboy-Produkte im animierten Bild: 1. Sonnengelbes Tanktop mit Brusttasche, von Anerkjendt, etwa 25 Euro 2. Sonnenbrille mit verspiegelten Gläsern und durchsichtigem Rahmen, von Oakley, um 140 Euro 3. Kappe mit Logo-Print und Mesh-Einsatz, von Protest, zirka 20 Euro 4. Azurblauer, leichter Windbreaker mit Kapuze, von Stone Island, um 580 Euro 5. Badeshorts mit Zugband und buntem Blätter-Print, von Björn Borg, etwa 60 Euro 6. Weiß-blauer Seesack aus Canvas, mit Kordelzug,  von Gaastra, um 90 Euro 7. Badeschlappen mit blau-weiß gestreiften Sohlen, von Benetton, zirka 15 Euro

In diesem Artikel finden Sie die besten Männer Looks im Sommer 2016, mit denen Sie auch schönste Frauen garantiert beeindrucken können. Gerade in den Sommermonaten sollten Herren aufpassen, nicht all zu lässig daher zu kommen. Darum gibt's hier im einfachen Überblick alles, was Männer in Sachen Männermode, Style, Fashion, Modetrends, Casual Outfits  und coole Accessoires im Frühling und Sommer 2016 zu echten Kennern der aktuellen Sommertrends macht.

Seite 1 von 18

Sponsored SectionAnzeige