Arbeitsklima: Männer sind die besseren Kollegen

Männer sind die besseren Kollegen
Unter männlichen Kollegen fühlen sich Frauen wohler

Wettbewerb und Konkurrenz im Job machen viele Frauen krank. Unter männlichen Kollegen fühlen sie sich wohler

Männer tun Frauen gut – privat und offenbar auch beruflich. Eine schwedische Studie fand heraus, dass Frauen, die überwiegend mit Männern zusammen arbeiten, seltener krank werden. Frauen hingegen, die im Job hauptsächlich weibliche Kollegen um sich haben, werden mit dem Konkurrenzkampf im Hühnerstall nicht fertig.

Dies gilt – wenn auch nicht so ausgeprägt – ebenfalls für Männer, so die Forscher des Karolinska Institutes in Stockholm. Doch die seien härter im Nehmen und würden sich nicht sofort krankmelden. Im Vergleich zu Deutschland fehlen die Schwedinnen durch "Zickenterror" besonders oft im Job: Mit knapp 40 Fehltagen jährlich melden sie sich vier Mal häufiger krank als die Deutschen. Wenn Schwedinnen sich krank schreiben lassen, müssten sie nicht unbedingt tatsächlich krank sein, so Co-Autorin Lena Ekenvall. Gäben die Mitarbeiterinnen an, sie seien krank, gingen sie in Wirklichkeit internen Konflikten aus dem Weg.

Für die Studie 'Gesundheit und Zukunft' befragte das schwedische Team über zwei Jahre hinweg rund vier Millionen Schweden, wie sich das Arbeitsklima unter Frauen und Männern und unter gleichgeschlechtlichen Kollegen auf ihre Fehltage auswirke.

Sponsored SectionAnzeige