Umfrage: Müffelfaktor Unterhose

Sie roch zum anbeißen
Er wollte ihr an die frisch gewaschene Wäsche

Von wegen sauber: Gerade mal 62 Prozent der Männer ziehen täglich eine frische Unterhose an. Dafür waschen sie sich die Haare häufiger als Frauen

Das stinkt zum Himmel: Über ein Drittel der deutschen Männer (38 Prozent) benutzen Ihre Slips mehrere Tage hintereinander. Bei Frauen sind es immerhin nur ein Fünftel (20 Prozent). Das geht aus einer Umfrage des Offenbacher Marplan-Instituts unter 2500 Deutschen hervor.

Und mit zunehmendem Alter wird es noch schlimmer: Während bei den 14- bis 54-jährigen Männern täglich noch 67 Prozent das saubere Wäschestück wählen, sind es bei den Älteren nur noch 50 Prozent.

Dagegen wechseln neun von zehn Frauen zwischen 14 und 34 Jahren täglich den Slip, bei den 35- bis 54-Jährigen sind es noch knapp 85 Prozent und bei den älteren nur 67 von 100.

Auf die wirklich großen Stinker trifft man zum Glück nur selten: Mit einem einzigen Wechsel pro Woche begnügen sich 4,5 Prozent aller Männer und 2,1 Prozent der Frauen.

Bei der Körperpflege benehmen sich Männer und Frauen dagegen ähnlich: Knapp 39 Prozent der Frauen duschen täglich, bei den Männern sind es nur zwei Prozent weniger (etwa 37 Prozent). Bei den über 55-Jährigen klettern dann nur noch 16 Prozent der Männer und Frauen in die Dusche.

In puncto Sauberkeit liegen die Männer nur bei den Haaren vorne: Für 24 Prozent gehört der Griff zum Shampoo zur täglichen Routine, bei Frauen sind es dagegen nur 16 Prozent.

Sponsored SectionAnzeige