Hygiene: Maßnahmen gegen Mundgeruch

Gegen Mundgeruch hilft zum Beispiel ein Zungenschaber
Ohne Mundgeruch hätte er bestimmt mehr Freunde

Ihr Mund beherbergt etwa 22 Millionen Bakterien. Wo sie sich genau befinden und wie Sie sie unschädlich machen, lesen Sie hier

  • Gaumen: 1 025 000 Bakterien
    Mundspüllösungen töten die Keime. Trotzdem kommen Sie ums Zähneputzen nicht herum. "Zweimal täglich ist Pflicht", sagt Professor Ulrich Schiffner von der Universitätsklinik Hamburg.
  • Wangeninnenseite: 1 166 000 Bakterien
    Spülen Sie bei Mundgeruch einmal täglich mit Mundspülungen ohne Alkohol (30 Sekunden je Wange). Wer keine parat hat, löst eine Messerspitze Zahnpasta in 0,2 Liter Wasser auf und gurgelt damit.
  • Zungenränder: 2 873 000 Bakterien
    Spezielle Zungenbürsten mit Miniborsten (zirka fünf Euro, in Apotheken) reinigen die Ränder, schützen gegen Mundgeruch. Am besten einmal täglich nach dem Zähneputzen anwenden.
  • Zahnfleisch: 5 191 000 Bakterien
    Für Zwischenräume gibt es Zahnseide. "Im Alter werden die Zwischenräume größer, dann sind Interdentalbürsten effektiver", erklärt Schiffner.
  • Zungenoberfläche: 11 680 000 Bakterien
    Zum Reinigen der Zungenoberfläche besonders gut geeignet sind Zungenschaber (um fünf Euro, in Apotheken). Sie können auch einen Teelöffel dafür benutzen.

Lesen Sie hier, was Sie mit der Wunderwaffe Zahnpasta alles anstellen können. Erfahren Sie mehr zum Thema Mundgeruch in unserem Zahn-Guide. Von uns erfahren Sie, warum Zahnweiß-Cremes schädlich sind.

Sponsored SectionAnzeige