Gesünder durch Stress: Belastung trainiert das Immunsystem

Bei ihm war das Stress-Maß schon voll

Es ist wie beim Rotwein: Ein bisschen ist gut, viel ist schlecht. Bleiben Sie mit maßvollen Stress gesund

Maßvoller Stress kann das Immunsystem stärken, zu viel Stress schwächen. In einer Versuchsreihe setzten amerikanische Wissenschaftler zu einer Gruppe von Mäusen mehrfach für jeweils zwei Stunden eine auffällig aggressive Alpha-Maus. Eine Vergleichsgruppe setzte sich nur aus gleichrangigen Tiere ohne besonderen Stressfaktor zusammen. Anschließend infizierten die Forscher beide Gruppen mit Grippeviren. Tatsächlich erholten sich die Stressmäuse schneller von der Krankheit als die „Normalo“-Nager; sie hatten rascher Immunzellen gegen die Viren gebildet, wie die Wissenschaftler nachwiesen.

Zu viel ist nie gut

Frühere Studien hatten gezeigt, dass psychische Dauerbelastung dagegen das Immunsystem schwächen kann und den Organismus deshalb anfälliger für Krankheiten macht.

Sponsored SectionAnzeige