Brava-Bra: Große Brüste durch Unterdruck

Am Körper können Sie viel ablesen
Per Sport-BH gebändigt

Sie stehen auf dicke Dinger, aber Ihre Freundin hat keine Lust auf Silikon in der Brust? Dann schlagen Sie ihr doch folgendes vor: eine Brustvergrößerung durch Unterdruck-Glocken.

Also doch: Brüste werdenößerung größer, wenn man daran saugt. Zumindest behauptet das die US-Firma Brava, die einen Unterdruck-BH für Brustvergrößerungen herstellt.

Den Brava-BH stülpt frau wie eine Käseglocke über ihre Brust. Ein Motor erzeugt einen konstanten Unterdruck unter den Glocken. Dadurch sollen die Zellen in der Brustregion schneller wachsen.

Brüste unter Druck
Gut Ding braucht Weile, auch hier: Das Gerät muss mindestens 10 Wochen lang jeweils 10 Stunden an den Brüsten der vergrößerungswilligen Frau saugen, damit ein nachhaltiger Erfolg sichtbar wird.

Zu dem Spezialbüstenhalter wurde eine Studie in der amerikanischen Fachzeitschrift "Plastic Reconstruction Surgery" veröffentlicht. Die 20 Test-Frauen in der Untersuchung hatten mit der Vakuum-Methode nachhaltigen Erfolg: Ihre Brüste wuchsen im Schnitt um eine Körbchengröße und sie behielten diesen Umfang auch nach über einem halben Jahr. Die Frauen selbst fühlten keine Nebenwirkungen.

Der Brava-Bra ist bis jetzt nur in den USA erhältlich, als das "erste klinisch erprobte System zur nichtoperativen Brustvergrößerung". Mehr Infos gibt's unter brava.com.

Sponsored SectionAnzeige