Lohnerhöhung: So bekommen Sie mehr Gehalt

Gehalt neu verhandeln
Machen Sie sich unentbehrlich und die Gehaltserhöhung ist Ihnen sicher

Nackt, nackter, netto – die neue Steigerung bei der Gehaltsabrechnung. Sieben Tips gegen den Finanz-Striptease

  • Zehn Prozent mehr Gehalt müssen es sein, sonst kommt unter dem Strich nichts raus.
  • Seien Sie nicht zu schüchtern, manchmal genügt eine bescheidene Nachfrage.
  • Machen Sie sich unentbehrlich und glänzen Sie bei passender Gelegenheit mit Ideen und Konzepten. Lassen Sie ganz vorsichtig anklingen, dass sich andere Firmen um diese Ideen reißen würden.
  • Orientieren Sie sich auf dem Markt, wo Ihre Qualitäten gefragt sind und wie sie honoriert werden. Allein dieses Wissen macht Sie schon selbstbewusster.
  • Treten Sie erfolgreich für die Firma auf, damit Ihre Chefs von den Geschäftspartnern ein positives Feedback auf Ihre Arbeit erhalten. Referieren Sie auf Konferenzen oder veröffentlichen Sie Artikel in Fachzeitschriften – das macht sich bezahlt.
  • Melden Sie sich zu "Feuerwehreinsätzen", um die andere sich drücken. Das demonstriert Ihre Flexibilität und Ihr Engagement für die Firma.
  • Landen Sie einen Treffer, berechnen Sie den Nutzen für die Firma und machen Sie dann die Rechnung auf: Hey Boss, ich will mehr Geld! Wenn das alles nichts hilft: Beginnen Sie einen Nebenjob, der steuerlich anfangs nur Miese bringt – dann können Sie wenigstens ein paar Ausgaben absetzen und die Einkommenssteuer senken.

Lesen Sie auch bei unserem Partner stern.de:
Gehaltsrechner: Wie viel Gehalt bleibt Ihnen am Monatsende?

Seite 13 von 32

Sponsored SectionAnzeige