Sättigung: Mehr Gewicht im Magen

Gemüse sollte einen großen Teil der Ernährung ausmachen
Gemüse sollte einen großen Teil der Ernährung ausmachen

Wenn Sie überflüssige Kilos nie wieder sehen wollen, müssen Sie es also erstens langsam angehen lassen und zweitens zu einer Ernährung finden, die Sie dann für den Rest Ihres Lebens beibehalten können, ohne zu leiden. Schließlich wollen Sie auch schlank bleiben

Einig sind sich die Experten vor allem darin, dass Obst und Gemüse einen großen Teil der Ernährung ausmachen sollten, denn ein erheblicher Teil der Sättigung wird durch Gewicht und Volumen einer Mahlzeit bestimmt. Obst und Gemüse liefern beides, und das bei unschlagbar wenig Kalorien. Gerade Gemüse aber braucht für den vollen Genuss auch Fett, sonst verliert man schnell die Lust daran. Be-reiten Sie Ihr Gemüse also lecker zu, beispielsweise mit Olivenöl, Nüssen oder etwas Käse.

Weil Proteine von allen Nährstoffen am besten sättigen, sind sie die ideale Kombination zu üppigen Obst- und Gemüseportionen: Eier, Milchprodukte, Tofu, Fisch, Fleisch und Hülsenfrüchte. Leicht verdauliche Kohlenhydrate wie Reis, Nudeln, Brot oder Kartoffeln sollten Sie wegen ihrer Wirkung auf den Blutzucker dagegen eher meiden. Keine Angst, Ihr Gehirn kommt nicht zu kurz! Die in Obst und Gemüse enthaltenen Kohlenhydrate reichen meist locker aus, weil sie langsam verdaut werden und dadurch ein gleichmäßiger Blutzuckerspiegel gehalten wird. Außerdem bildet die Leber bei guter Versorgung mit Proteinen aus diesen Glucose, die sie bei Bedarf ins Blut abgibt. Nur wenn Sie Ihre Muskeln
richtig fordern, kann es knapp werden. Dann brauchen Sie wirklich mehr Kohlenhydrate.

Seite 10 von 42

Sponsored SectionAnzeige