Schwimm-Challenge: Men's Health geht baden

Arndt Ziegler / Kampfname: Waterman
1 / 10 | Arndt Ziegler / Kampfname: Waterman

10 Mitarbeiter haben sich für Sie mal so richtig nass gemacht. Hier unser Schwimmteam – von der Wasserrate bis zur Bleiente

Kampfname: Waterman: Arndt Ziegler

vorher: 1:06,3 Min.
nachher: 0:59,2 Min.*
Unser Sportredakteur (32) zog bis Anfang 20 beim Schwimm-Club Hellas Wanne-Eickel seine Bahnen. 10 Jahre nach „Karriere“-Ende knackte er nun noch mal die 1-Minute-Marke.

„Schwimmen ist einfach ein Top-Sport! Wenn ich ins Wasser springe und dann meine Bahnen ziehe, kann ich richtig abschalten, kriege den Kopf total frei. Nach der langen Pause noch einmal wie früher zu trainieren, war eine tolle Erfahrung.“

* über 100 Meter Kraulen

Björn Krause / Kampfname: Der weiße Schrei
2 / 10 | Björn Krause / Kampfname: Der weiße Schrei

Kampfname: Der weiße Schrei : Björn Krause

vorher: 1:39,9 Min.
nachher: 1:33,8 Min.*
Jeden Freitag teilt der Lebensart-Redakteur (33) beim Redaktions-Boxsparring aus. Im Duell mit dem Wasser waren dagegen seine Nehmerqualitäten gefragt. Winner: Bjööörn!

„Das Kinn auf die Brust, die Gleitphase, laaang machen, den Arm weit vorne rein, hinten mit Dampf raus – puh, Schwimmen ist äußerst komplex, man muss sich auf so vieles gleichzeitig konzentrieren. Super, dass ich das alles gepackt habe!“

* über 100 Meter Kraulen

Jan Mötting / Kampfname: Das Ding aus dem Meer
3 / 10 | Jan Mötting / Kampfname: Das Ding aus dem Meer

Kampfname: Das Ding aus dem Meer: Jan Mötting

vorher: 1:57,2 Min.
nachher: 1:27,3 Min.*
Im Men’s-Health-Fußballteam steht unser stellvertretender Artdirector (37) für Willensstärke und Kampfkraft – Fähigkeiten, von denen er auch im Wasser schnell profitierte.

„Sich in engen Höschen durch das kalte Wasser quälen, keine Luft kriegen, absaufen – Schwimmen war für mich der Horror! Bis zur Challenge. Nun weiß ich, dass dieser Sport Koordinations-, Kraft- und Ausdauer-training in einem ist.“

* über 100 Meter Kraulen

Hier schwimmen Sie sich schlank & sexy mit unserem Schwimmtraining für Anfänger und Fortgeschrittene... 

4 / 10 | Marco Demuth / Kampfname: Kraulinator

Kampfname: Kraulinator: Marco Demuth

vorher: 1:57,0 Min.
nachher: 1:33,3 Min.*
Bislang schwamm der Online-Redakteur (37) seiner Freundin (Vereinsschwimmerin) in der Hamburger Alsterschwimmhalle meistens nur hinterher. Aber damit ist jetzt Schluss!

„Ich kann kraulen – der Hammer! Hätte ich nach dem ersten Training und gefühlten 15 Litern Chlorwasser im Bauch nicht für möglich gehalten. Aber jetzt fühle ich mich richtig wohl im Wasser, werde weiterhin regelmäßig schwimmen.“


* über 100 Meter Kraulen

Lust auf den Wettbewerb mit sich selbst und dem Renter vor Ihnen in der Bahn bekommen? Hier schwimmen Sie sich schlank & sexy mit unserem Schwimmtraining für Anfänger und Fortgeschrittene... 

5 / 10 | Marco Krahl / Kampfname: Moby Marco

Kampfname: Moby Marco: Marco Krahl

vorher: 1:52,9 Min.
nachher: 1:45,6 Min.*
Unser Textchef (39), als langjähriger Judoka eigentlich harte Duelle gewohnt, hätte den Kampf gegen das Wasser beinahe verloren – aber eben nur beinahe. Gut gefightet, Chef!

„Das Bewegen im Wasser hat mich an meine koordinativen Grenzen geführt. Dass ich als Grobmotoriker bis zum Ende durchgehalten habe, beweist mir: Ich kann kämpfen – und jetzt auch schwimmen. Für mich ist das ein Riesenerfolg!“


* über 100 Meter Kraulen

6 / 10 | Markus Stenglein / Kampfname: Speedy

Kampfname: Speedy: Markus Stenglein

vorher: 1:07,5 Min.
nachher: 1:02,1 Min.*
Schon im Alter von 10 Jahren kraulte unser stellvertretender Chefredakteur (37) beim MSV München – und bewies nun eindrucksvoll, dass er seit der Zeit nichts verlernt hat.

„Wow! Ich hatte schon ganz vergessen, wie hart so ein Schwimmtraining sein kann, wie vollkommen ausgepowert, aber überglücklich man sich nach Volle-Kanne-Sprints fühlt. Zudem top: Ich habe Fett ab- und Muskeln aufgebaut.“


* über 100 Meter Kraulen

7 / 10 | Kampfname: Barrakuda / Oliver Bertram

Kampfname: Barrakuda : Oliver Bertram

vorher: 1:59,2 Min.
nachher: 1:40,3 Min.*
Ob Marathon, Hindernis- oder Bergläufe – unser Fitness-Director (41) ist ein Ausdauerwunder und Qualen gewohnt. Der Kampf mit dem kühlen Nass war aber (fast) noch härter.

„Chapeau! Ich ziehe glatt meine Badekappe vorm Schwimmen. Brutaler Sport. Nach 8 Wochen voller Atemnot, Erschöpfung, aber auch tollen Erfolgserlebnissen bin ich bereit für weitere Herausforderungen – krasser kann’s ja nicht werden.“

* über 100 Meter Kraulen

8 / 10 | Rufus Rieder / Kampfname: Rusty Carpetshark

Kampfname: Rusty Carpetshark: Rufus Rieder

vorher: 1:35,3 Min.
nachher: 1:24,4 Min.*
Unser Mann (44) aus dem Gesundheits- und Ernährungsressort ist topfit, er fährt täglich 30 Kilometer mit dem Rad – eine Distanz, die er im Wasser am Stück nicht (ganz) schaffte.

„Verdammt! Ich hätte so gerne die 1:20-Minute-Marke geknackt. Aber egal, ich mache weiter, Schwimmen ist meine neue Leidenschaft. Meine Lage wurde dabei von Tag zu Tag besser und mein Kreuz immer breiter – 1:20 Minute, ich komme!“


* über 100 Meter Kraulen

9 / 10 | Thomas Schrimpf / Kampfname: Torpedo

Kampfname: Torpedo : Thomas Schrimpf

vorher: 2:26,5 Min.
nachher: 1:36,2 Min.*
In Pools wagte sich der Grafiker (33) bis dahin nur im Sommerurlaub, um sich abzukühlen. So blieb sein Schwimm-Talent (er verbesserte sich um satte 50 Sekunden!) lange verborgen.

„Schon nach der ersten Einheit wollte ich auf-geben, dachte, das halte ich nie durch. Aber die Kollegen und die Coaches haben mich motiviert, weiterzumachen – zum Glück, denn letztlich hat es Riesenspaß gemacht. Danke noch mal, Jungs!“

* über 100 Meter Kraulen

10 / 10 | Urs Weber / Kampfname: Der übers Wasser läuft

Kampfname: Der übers Wasser läuft : Urs Weber

vorher: 1:18,2 Min.
nachher: 1:11,3 Min.*
Stramme Waden hatte der Redakteur (43), Laufverrückter und Hobbytriathlet, schon vor unserem Schwimmtraining. Das mächtig breite Kreuz allerdings ist neu. Sauber, Urs!

„Der absolute Wahnsinn, was man schon nach ein paar Wochen draufhat! Man verbessert sich enorm, das Wasser wird vom Feind zum Freund. Zu merken, dass man wie schwerelos durch das Wasser gleitet, ist ein saugutes Gefühl.“


* über 100 Meter Kraulen

 
Seite 8 von 9
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige