Minus 20 Kilo: Er hat endlich die Kilos abgehängt

Roman wog vorher 108 Kilo und nachher 88 Kilo
Roman (25 Jahre; 1,84 m groß) wog vorher 108 Kilo und nachher 88 Kilo

Als sich unser Leser kurz nach seiner Hochzeit die Fotos ansah, dachte er sofort an Trennung – von seinen überflüssigen Pfunden. Wie Roman es geschafft hat, erzählt er im Interview

Wie sind Sie auf die 108 Kilo gekommen?
Als Kind war ich beim Karate, beim Boxen und beim Taekwondo. Mit 16 haben dann Feiern und Fast Food das Training zeitlich abgelöst, den Bauch wachsen lassen — zumal ich auch sehr gerne gegessen habe.

Und wann haben Sie gedacht: Es muss sich etwas ändern?
Ich war schon lange mit guten Vorsätzen im Fitness-Studio angemeldet. Aber nach 2 Monaten Training verlor ich schnell die Motivation. Ich hatte zu wenig Geduld, habe zu viel gefeiert und falsch trainiert. Zu allem Überfluss habe ich auch Diätpillen und alle möglichen Supplemente geschluckt — all das ist letztendlich nur Geldverschwendung. Als ich mit 21 Jahren geheiratet und mir
ein halbes Jahr später meine Hochzeitsfotos angeschaut habe, hat es klick gemacht. So wollte ich einfach nicht mehr aussehen: Ich hatte keinen Hals mehr und fühlte mich entsetzlich. Anfang 2013 habe ich dann in einer Men’s-Health-Ausgabe wieder die notwendige Motivation gefunden, mich im Boxverein angemeldet und es dort 3-mal die Woche für anderthalb Stunden ordentlich krachen lassen. Nach einiger Zeit habe ich das Krafttraining neu entdeckt und meine Ernährung umgestellt.

Gab’s Unterstützung von der Familie oder von Ihren Freunden?
Nach 2 Monaten habe ich bereits die ersten Komplimente gehört — das hat mich enorm motiviert. Wenn ich jetzt Leuten begegne, die mich lange nicht mehr gesehen haben, werde ich oft gefragt, wie ich das geschafft habe. Inzwischen kann ich anderen Leuten Ratschläge geben, sie motivieren. Vor allem meine Frau unterstützt mich und lässt mir für mein Training so viel Zeit, wie ich brauche. Wir machen jetzt oft zusammen Sport — ich laufe, sie fährt mit dem Rad nebenher.

Wie sieht im Moment Ihr wöchentliches Sportpensum aus?
Ich mache 3-mal die Woche schon vor der Arbeit ein Krafttraining, damit ich am Abend für meine Familie mehr Zeit habe. Eigens dafür habe ich mir auch einen Schlingentrainer zugelegt, einen Bauchtrainer selbst gebaut. Meine Fitness-Tasche ist jederzeit gepackt. Darin habe ich immer Springseil, Laufschuhe und Kopfhörer — eine Art mobiles Gym. Und 2-mal in der Woche gehe ich mit meinem Hund laufen oder fahre eine längere Strecke mit dem Fahrrad. Die 4 Kilometer zur Arbeit hin und zurück sind mittlerweile Standard.

Sport ist nicht alles. Wie steht es denn mit Ihrer Ernährung?
Ich ernähre mich nach dem Paleo-Prinzip. Der Kühlschrank wird jeden Montag neu aufgefüllt. Zum Frühstück gibt es dann etwa Frischkäse mit Nüssen und Obst oder Müsli, nach dem Training einen Eiweiß-Shake. Mittags gönne ich mir gedünstetes Gemüse, dazu gibt es Fleisch, zum Beispiel Hühnchen. Am Abend mache ich frischen Salat. Zwischendurch trinke ich grünen Tee oder als kleinen Schub für den Stoffwechsel auch mal eine Tasse Kaffee. Ich koche im Allgemeinen sehr gern und stehe mittlerweile öfter in der Küche als meine Frau. Einmal in der Woche gönne ich mir bewusst eine Pizza oder einen Döner. Das ist die Belohnung für den Aufwand, den ich in der Woche betreibe.

Sind Sie am Ziel oder geht es noch weiter?
Mein Zwischenziel ist erreicht. Aber ich will vielleicht mal auf dem Men’s-Health-Cover landen, das wäre toll!

Romans bestes Fitness-Gericht: Hühnchen mit Quinoa
Geht superfix — und der hohe Eiweiß-Gehalt des Getreides unterstützt den Muskelaufbau.

Zutaten  für 2 Personen
75 g Quinoa
1 Paprika
½ Kopf Brokkoli
200 Gramm Karotten
2 EL Olivenöl
300 g Hähnchenbrust


Zubereitung
1. Quinoa waschen, dann mit der 3-fachen Menge Wasser 15 Minuten lang bei niedriger Hitze leicht köcheln lassen.
2.  Gemüse klein schneiden und mit 1 EL Olivenöl dünsten. Aber nicht zu lange — das Gemüse sollte bissfest sein.
3.  Das Gemüse mit Pfeffer, Salz und Currypulver würzen.
Dann das Fleisch in Streifen schneiden und bei mittlerer Hitze mit 1 EL Olivenöl garen.
4.  Zum Schluss das Gemüse mit dem Quinoa vermischen, beides zusammen neben dem fertigen Hühnchen auf einem Teller platzieren und servieren.

Nährwerte pro Person
538 Kalorien
33 g Kohlenhydrate
47 g Eiweiß
24 g Fett

Seite 9 von 37

Sponsored SectionAnzeige