Schön mit Bier: Mit Haut und Haaren

Erfrischende Masken
Bier sorgt auch auf der Haut für gute Stimmung

Für Haut und Haare gibt es die schönsten Pflegemittel – zum Beispiel Bier

Die Finger im Spiel haben: Es lohnt sich, die Hände zu pflegen, denn Sie können sie kaum verstecken. Zudem werfen gerade Frauen immer mal einen forschenden Blick drauf. Geschmeidig und glatt werden Ihre Hände durch ein Peeling aus Totem-Meer-Salz und Avocado- oder Sesamöl (gibt’s in Apotheke, Reformhaus oder Naturkostladen).

Einfach alles verrühren, bis eine Paste entsteht. Mit sanftem Druck auf den Händen verreiben, danach abspülen. Das Öl macht anschließendes Eincremen unnötig. Ansonsten sollten Sie Ihren Händen häufiger mal ein wenig Creme gönnen. Ein parfümfreies Produkt nimmt dem Ganzen das Weibische.

Bier her!
Bier drauf bei fettiger Haut: Gesichtsmaske: 0,2 Liter Bier mit 1 TL Apfelessig erwärmen, 2 EL Heilerde einrühren (gibt’s in der Apotheke). Auftragen, 15 Minuten wirken lassen, warm abspülen. Rest Bier aus der Flasche trinken.

Bierchen runterspülen:Kräftigt dünnes Haar: „Geben Sie eine halbe Flasche Bier in 1 Liter lauwarmes Wasser und spülen Sie damit Ihren Kopf“, rät der Buchautor Aljoscha Schwarz („Die Bier-Apotheke“, Vgs-Verlag). Wegen des unangenehmen Geruchs müssen Sie sich keine Sorgen machen – nach rund 10 Minuten ist er verflogen.

Seite 4 von 28

Sponsored SectionAnzeige