Ernährungsumstellung: Mit Vollkorn gegen Bluthochdruck

Wer auf Vollkornprodukte setzt, senkt erfolgreich seinen Blutdruck
Vollkornprodukte senken das Risiko, an einem Herzinfarkt oder an einem Schlaganfall zu erkranken

Produkte aus Vollkorn sind offenbar genauso effektiv wie Medikamente – zumindest bei zu hohem Blutdruck

Mehrere Portionen Vollkorn am Tag reduzieren Bluthochdruck genauso effektiv wie Medikamente, so eine schottische Studie. Dadurch reduziert sich das Risiko, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu bekommen, um 15 bis 25 Prozent, behaupten die Wissenschaftler der University of Aberdeen.

Wer Vollkornbrot oder Haferflocken isst, senkt seinen systolische Blutdruck (Druck, mit dem das Blut in die Arterien gepreßt wird) um 5 bis 6 mmHg (Millimeter-Quecksilbersäule), erklärt Studienleiter Frank Thies. Das entspeche ungefähr dem Effekt von blutdrucksenkenden Medikamenten. Folge: ein geringeres Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzversagen, Aneurysmen und Nierenversagen.

Der optimale Blutdruck liegt unter 120 mmHg systolisch und unter 80 mmHg diastolisch (niedrigster Druck, wenn das Herz wieder erschlafft).

Sponsored SectionAnzeige