Würze für die Wurst: Mittelscharfer Senf im Test

Brutzelsauce Biersenf von Bautzner in der Flasche
1 / 10 | Brutzelsauce Biersenf von Bautzner in der Flasche

Schon vor 3000 Jahren liebten die Chinesen die kleinen braunen Senf-Körner. In welcher mittelscharfen Mixtur sie heute den Men's Health Testern munden, verraten wir Ihnen hier

Außer Konkurrenz!: Brutzelsauce Biersenf von Bautzner

Hier schmeckt man das Bier überdeutlich durch - schade, denn über mehr Senfgeschmack hätten wir uns gefreut. Dennoch ist die Kombination essbar. l.

Fazit unserer Tester: Kurz zusammengefasst: "Ungewöhnlich."

Mittelscharfer Senf von Hengstenberg
2 / 10 | Mittelscharfer Senf von Hengstenberg

Platz 7: Delikatess Senf mittelscharf von Hengstenberg

Zu viel Essig

Hengstenberg darf gerne noch weiter tüfteln. Denn dieser Senf ist den meisen von uns etwas zu sauer.

Fazit unserer Tester: In Frankreich gilt Senf nicht als Soße, sondern als Condiment, also als Würze beziehungsweise Gewürz, sagte uns Michel Rinkert, Küchenchef vom CARLS an der Elbphilharmonie in Hamburg. Diesen Senf würden aber auch die Franzosen als Soße deklarieren - zu wässrig.

Mittelscharfer Senf von Bautzner
3 / 10 | Mittelscharfer Senf von Bautzner

Platz 1: Mittelscharfer Senf von Bautzner

Intensiv, würzig, lecker

Intensiv, würzig, scharf - einfach leeecker. Geruch: Angenehm würzig. Farbe: Schön gelb. Konsistenz: Lecker cremig.

Fazit unserer Tester: Rauf aufs Siegertreppchen mit der lecker-würzigen Schärfe.

4 / 10 | Mittelscharfer Senf von Burkhardt

Platz 6: Mittelscharfer Senf von Burkhardt

Fehlende Würze

Traditionell besteht Senf aus Senfkörnern und Traubenmost (daher der Name Mostricht). Mittlerweile wird häufig statt Most Essig und Wasser verwendet. Bei diesem Senf von Burkhardt meinte man es wohl zu gut mit dem Essig: Geschmacklich ist er uns leider zu sauer und der Geruch zeugt auch von Essig. Farbe und Konsistenz sind gelb und angenehm cremig.

Fazit unserer Tester: Gewürze gehören in jeden Senf - hier fragten unsere Tester nach mehr.

5 / 10 | Mittelscharfer Senf von Byodo

Platz 8: Mittelscharfer Senf von Byodo

Etwas unausgewogen

Geschmacklich ist dieser Senf von Byodo unausgewogen, da sind sich unsere Tester einig. Zudem duftet der Senf recht bitter, und die Farbe ist uns zu künstlich gelb.

Fazit unserer Tester: Dieser Senf trifft leider nicht ganz unseren Geschmack.

6 / 10 | Mittelscharfer Senf von Develey

Platz 3: Mittelscharfer Senf von Develey

Sauer-würzig

Würzig-mild steht auf dem Etikett. Wir würden noch ein ganz kleines "sauer" dazu schreiben. Leider etwas zu wässrig.

Fazit unserer Tester: Etwas Schärfe fehlt, die Würze ist aber angenehm - lecker.

7 / 10 | Mittelscharfer Senf von Löwensenf

Platz 5: Mittelscharfer Senf von Löwensenf

Fade

Senf isst man am besten zu rotem Fleisch und weniger zu weißem, also Kalb oder Schwein, weiß Koch Michel Rinkert. "Dabei sollte er nicht zu mächtig wirken und den Geschmack lediglich unterstützen." Die Macher vom Löwensenf haben dies scheinbar zu sehr berücksichtigt: Der Senf könnte durchaus kräftiger sein. Der Geruch ist dennoch angenehm, mit einer kleinen säuerlichen Note.

Fazit unserer Tester: Langweilig, aber durchaus essbar.

8 / 10 | Mittelscharfer Senf von Siebenstern

Platz 4: Mittelscharfer Senf von Siebenstern

Klassisch-mild

Bevor wir unseren Senf selbst herstellen - das wäre unglaublich aufwendig - nehmen wir doch lieber diesen Senf aus Franken, auch wenn er das "mittelscharf" nicht allzu eng nimmt. Der süßlich-milde Geschmack ist angenehm und lecker.

Fazit unserer Tester: Klassisch-mild, fast zu süß.

9 / 10 | Mittelscharfer Senf von Zwergenwiese

Platz 2: Mittelscharfer Senf von Zwergenwiese

Ausgewogen

Leichte Schärfe und angenehm ausgewogen zwischen Senf und Essig. Der Geruch ist würzig-intensiv, die Farbe etwas unnatürlich (neon-gelb).

Fazit unserer Tester: Über diese Würze freuen sich Bratwurst und Steak.

10 / 10 | Riesling-Senf von Maier's im Glas

Außer Konkurrenz: Riesling-Senf von Maier's

Immer nur mittelscharfer Senf ist Ihnen zu langweilig? Wir testeten auch Kreationen mit Alkohol-Zusatz

Hier sitzen wir noch ziemlich fest im Sattel: So richtig überragend ist dieser nussig-bittere Geschmack nicht, von Sekt eher keine Spur. Dieser zeigt sich aber im Geruch - der Alkohol kitzelt unsere Schleimhäute.

Fazit unserer Tester: Die Farbe verrät, dass es sich nicht um normalen Senf handelt. "Zu einem kräftigen Stück Fleisch ist diese gelblich-körnige Kombination sicher nicht verkehrt," so ein Tester.

 
Seite 2 von 5
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige