Geschnallt: Monk

Monkstrap oder Monk nennt man Schuhe mit Schnalle
Monks verdanken ihren Namen der Mönchssandale

Der Monk verdankt seinen NAmen einm geistlichen Accessoire. Man kann ihn auch zum Anzug tragen

Monkstrap oder Monk nennen Briten und Amis den Schuh, der mit einer Schnalle geschlossen wird, weil das Messingteil ein wenig an die Schließe einer Mönchssandale erinnert. Entsprechend nennt man Monks mit zwei Schnallen Double Monks oder auch "double straped".
Wozu passen Monks?
Man kann Monks unbesorgt statt Schnürer oder Loafer zum Büroanzug tragen, allerdings nur klassische, rahmengenähte Modelle. Diese dann gerne in Braun oder hellem Rauleder.
Sie sollten Monks nur zu schmal geschnittenen Hosenbeinen tragen. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Nadelstreifenhose oder Jeans handelt. Der Stoff darf die Schließen nicht verdecken.
Lassen Sie lieber die Finger weg von modischen, klobigen Tretern mit viereckiger Zehenkappe, Blockabsatz und Riesenschließe.

Seite 6 von 39

Sponsored SectionAnzeige