Das Ziel vor Augen: Motivation fürs Mountainbike

Er gab Gas und hatte Spaß

"Im Rennen gibt’s nur Gegner. Da ist keine Zeit zum Ausruhen", erklärt der Mountainbike-Profi Lado Fumic vom Team T-Mobile.

Der zweifache Deutsche Cross-Country-Meister muss auch am steilsten Berg beißen und motiviert sich dabei immer durch Nahziele: "Wenn da jemand vor mir ist, sehe ich nur ihn. Und setze dann alles daran, an dem Mann vorbeizukommen", so Fumic.

Auch im Training hilft dem 27-Jährigen das Konzept der kleinen Schritte auf dem Weg zum Erfolg. Sein Tipp: "Suchen Sie sich Ihre eigene Heimstrecke. Alle drei Monate fahren Sie diese Runde und notieren sich Ihre Zeit."

Nach jedem Durchgang nehmen Sie sich vor, beim nächsten Mal zumindest eine Minute schneller zu sein. "Ihre Trainings-Fortschritte sind dadurch schwarz auf weiß zu sehen, und das motiviert doppelt", erklärt der Teamleader aus Kirchheim/Teck. "Für mich persönlich ist die Visualisierung von Erfolgen die verlässlichste Basis, um in Zukunft siegreich zu sein."

Sponsored SectionAnzeige