Training mit Gips

Bewegung mit Gips ist wichtig

Ein Gipsverband macht Muskeln arg zu schaffen. Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihre Form trotzdem nicht verlieren.

"Schon bei sieben Tagen Gips verliert man etwa 25 Prozent Muskelkraft", sagt Horst Schuhmacher, Physiotherapeut vom Deutschen Verband für Physiotherapie. Der Diplom-Sportlehrer hat allerdings auch ein paar Tricks parat, die Ihre hart erarbeitete Muskelmasse wenigstens zum Teil retten können.

  • Für Spannung sorgen: "Spannen Sie den Muskel im Gips an oder versuchen Sie, die Muskulatur gegen die starre Umhüllung zu pressen", erklärt der Experte. "Schon diese Aktivierung reicht, dem schnellen Muskelabbau entgegenzuwirken." Die Anspannung löst Nervenreize aus. Diese führt zu einem Impuls ohne Bewegung, der die Muskulatur am ruhig gestellten Körperteil weiterhin fordert und "ernährt".
  • Gegenseite trainieren: Sie sind teilweise lahm gelegt? Dann trainieren Sie eben nur das gesunde Bein (den heilen Arm). Die Bewegungen erzeugen nämlich auch eine leichte Spannung im unbeteiligten Gegenpart.
  • In Bewegung bleiben: Grundregel für alle verletzten Sportler: Gehen statt sich gehen lassen. "Es ist entscheidend, das Herz-Kreislauf-System trotz des Gipses in Gang zu halten", sagt der Physiotherapeut. "Denn dabei werden die Muskeln weiter gut durchblutet – auch die, die momentan unter Gips liegen."

Sponsored SectionAnzeige