Off-Bike-Training: Muskeln gezielt kräftigen

Krafttraining ist auch für Rennradfahrer sinnvoll
Ein gezieltes Off-Bike-Workout gibt mehr Power in den Beinen

Krafttraining ist auch für Rennradfahrer sinnvoll. So gleichen Sie muskuläre Dysbalancen im Rumpf aus

Rennradfahrer fahren Rennrad, klar. Viele der Profis investieren inzwischen aber eine Menge Zeit in das so genannte Off-Bike-Training – um mit gezielten Workouts muskuläre Dysbalancen im Rumpf auszugleichen, dank Langhanteltraining mehr Power in den Beinen zu bekommen oder die Gelenke mit speziellen Warm-up-Programmen fürs Training zu mobilisieren. 3 Beispiel-Übungen:

1. Rumpf: Bauen Sie Stabilisierungsübungen wie die eingedrehte Brücke ins Training ein, damit Ihr Rücken auf langer Tour nicht erlahmt, Sie länger durchhalten und Kraft vom Rumpf aufs Pedal bringen.

2. Beine: Mit einer Langhantel können Sie Muskeln in Waden, Oberschenkeln und Gesäß rasch und gezielt kräftigen. Probieren Sie neben der klassischen Kniebeuge auch mal die seitliche Variante.

3. Gelenke: Damit Sie richtig rund treten und nicht durch Blockaden limitiert werden, sollten Sie alle beteiligten Muskeln, Sehnen und Bänder mit spezifischen Übungen aktivieren. Top: Ausfallschritt mit Drehung.

Seite 8 von 11

Sponsored SectionAnzeige