Effektiver trainieren: Muskeltraining auf dem Swiss-Ball

Hanteltraining auf dem Swiss-Ball
Hanteltraining auf dem Swiss-Ball

Warum Krafttraining auf dem Ball schnellere Erfolge bringt als auf der Hantelbank

Wieso ist das Ball-Training effektiver?
Professor Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln sagt: "Beim Gewichtestemmen auf dem Ball wird zusätzlich die Bauch-, Bein- und Rückenmuskulatur angespannt. Das macht der Körper automatisch, um sich zu stabilisieren.“ Nebeneffekt: Sie steigern Balancegefühl und Koordinationsvermögen. Zudem hilft die Belastung der Rückenmuskeln bei chronischen Schmerzen in Nacken und Rückgrat.

Was ist beim Training wichtig?
Ob Sie in Sitz-, Bauch- oder Rückenlage trainieren: Halten Sie den Rücken gerade. Zur Kontrolle nutzen Sie Spiegel, Fensterscheiben oder Ihren Schatten. Wollen Sie die Intensität steigern, erhöhen Sie erst die Wiederholungszahl oder die Haltedauer.

Welcher Ball ist richtig?
Ab 1,75 Meter Körpergröße sollten Sie einen Ball mit 75 Zentimeter Durchmesser wählen. Pumpen Sie den Ball beim ersten Mal nur zu 80 Prozent auf – dann gewöhnt sich das Material an die Dehnung. Nach 2 Stunden nachfüllen und den Ball 24 Stunden liegen lassen (zirka 15 Euro, www.karstadt.de).

Hier gibt's noch mehr Trainingstipps für Brust und Rücken. 

Sponsored SectionAnzeige