Gesunde Ernährung: Muss ich Vitamine immer zusammen mit Fett essen?

Frage: Gerade im Winter esse ich besonders viel Obst und Gemüse. Meine Frau sagt dann immer, dass ich die Vitamine zusammen mit Fett einnehmen muss - stimmt das?
Timm M., Gifhorn
Gemüse gut fürs Gedächtnis
Fettlösliche Vitamine können nur mit Hilfe von Nahrungsfett im Körper verarbeitet werden

Unsere Antwort:

Sagen wir es mal so: Ihre Frau hat nicht ganz unrecht. Es kommt ganz darauf an, welche Vitamine Sie zu sich nehmen. "Bei den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K ist die gemeinsame Aufnahme wichtig, denn erst mit Hilfe des Nahrungsfettes können sie vom Körper verarbeitet werden. Ein Tropfen Öl oder ein wenig Butter reicht schon aus", erklärt Professor Karl Josef Groneuer, Ernährungswissenschaftler an der Uni Münster. Sprich: Futtern Sie Gemüse, welches viele fettlösliche Vitamine erhält, am besten nicht roh, sondern kurz angebraten - z.B. als Wokgemüse. Für die Vitamine B und C ist Fett irrelevant, da sie wasserlöslich sind. 

Fettlösliche Vitamine:

  • Vitamin A: Karotten, Grünkohl, Süßkartoffeln
  • Vitamin D: Hering, Lachs, Lebertran
  • Vitamin E: Wirsing, Paprika, Rotkohl
  • Vitamin K: Petersilie, Rosenkohl, Spinat

Wasserlösliche Vitamine:

  • Vitamin B: Avocado, Hülsenfrüchte, Bananen
  • Vitamin C: Kiwi, Orangen, Brokkoli

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige