Malaria: Nachträglich gegen Malaria impfen?

Frage: Kann ich mich eigentlich auch nachträglich gegen Malaria impfen lassen?
Sven Fehlau, per E-Mail
Nachträglich gegen Malaria impfen?
Um Malaria zu entgehen hilft nur eines: Vorbeugen und Medikamente zur Prophylaxe

Unsere Antwort:

Impfen geht schon mal gar nicht, weder vorher noch nachher – einen zugelassenen Impfstoff gegen Malaria gibt es nämlich bis heute nicht. Es hilft nur Vorbeugen, inklusive Medikamente zur Prophylaxe. Wenn es mit dem Vorbeugen nicht geklappt hat und Sie trotz aller Maßnahmen erkranken, hilft die Behandlung mit weiteren Medikamenten.

Welche Wirkstoffe Ihr Arzt verwendet, hängt davon ab, welchen der vier verschiedenen Malaria-Erreger Sie im Blut haben. Handelt es sich um den besonders gefährlichen Parasiten Plasmodium falciparum, sollten Sie eine tropenmedizinische Spezialeinrichtung aufsuchen. Andernfalls beträgt das Risiko, an der Infektion zu sterben, um 20 Prozent. Mehr Infos gibt's übrigens unter map.ox.ac.uk

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige