Reine Nervensache: Natrium ist das Salz des Lebens

Wie kann ich Kochsalz ersetzen?
Kochsalz ist die bekannteste Natriumquelle

Natrium reguliert unseren Wasserhaushalt und überträgt Nervenimpulse. Gut, dass es in fast allen Lebensmitteln enthalten ist

Der Mineralstoff ist nötig für die Funktion von Muskeln und Nervenzellen, an der Regulation des Blutdrucks beteiligt und wichtig für die Aufnahme von Aminosäuren und Zucker.

Empfohlene Tagesration: 550 mg. Natrium ist unter anderem enthalten in Kochsalz, Konserven, Wurstwaren, Fertiggerichten, Weichkäse, Fisch und Fleisch. Beispielmengen: 1g Kochsalz, 50g Kassler, 1 l Milch.

Mangelerscheinungen: Sind selten. Gelegentlich kommt es zu Übelkeit, Schwindel, Muskelkrämpfen; in extremen Fällen zum Kreislaufkollaps.

Risiken bei Überdosierung: Bei gesunden Nieren treten kaum Probleme auf. Bei Funktionsstörungen können Kreislauf, Herz und Nieren überlastet werden.

Seite 30 von 46

Sponsored SectionAnzeige